Backup-Tipp: Bordmittel zur Sicherung nutzen und Fehler beheben Systemabbild von Windows 10 erstellen

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Jürgen Ehneß

Windows 10 nutzt zur Erstellung eines Images immer noch Technologien, die aus Windows 7 und Vista stammen. Allerdings funktioniert diese Sicherung immer noch zuverlässig, hat aber ihre Tücken.

Anbieter zum Thema

Image-Backup in Microsoft Windows 10 – so geht’s.
Image-Backup in Microsoft Windows 10 – so geht’s.
(Bild: © peshkova - stock.adobe.com)

Um eine Image-Sicherung von Microsoft Windows 10 durchzuführen, wird am besten im Suchfeld des Startmenüs nach „Systemsteuerung“ gesucht. Über den Link „Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)“ startet die Oberfläche zum Erstellen von Sicherungen in Windows 10. Über die Auswahl „Systemabbild erstellen“ startet ein Assistent, der bei der Erstellung eines Images unterstützt.

Achtung: Haben Sie in Windows 10 die Funktionen „Windows Sandbox“ oder „Windows Defender Application Guard“ installiert, kann es passieren, dass die Suche nach einem Zielmedium für die Sicherung mit einem Fehler beendet wird. Hier erscheint teilweise die Meldung „0x81000036“. Deinstallieren Sie diese beiden Features, sollte die Fehlermeldung nicht mehr erscheinen, und Sie können ein Systemabbild erstellen.

Bildergalerie

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zur IT-Sicherheit

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47028549)