it-sa 2011: Avecto Privilege Guard sichert Windows-Rechner

Administrator- und Windows-Zugriffsrechte präzise kontrollieren

07.10.2011 | Redakteur: Peter Schmitz

Avecto Privilege Guard 2.8 bietet zusätzliche Enterprise-Sicherheitserweiterungen, ein überarbeitetes Policy-Management und besseres Endanwender-Messaging.
Avecto Privilege Guard 2.8 bietet zusätzliche Enterprise-Sicherheitserweiterungen, ein überarbeitetes Policy-Management und besseres Endanwender-Messaging.

Der Spezialist für die sichere Verwaltung von Windows-Benutzerrechten, Avecto zeigt auf der it-sa 2011 die neueste Version von Avecto Privilege Guard. In Version 2.8 verfügt die Unternehmenssoftware zur Desktop-Absicherung über digital signierte Policies, zusätzliche Sicherheitserweiterungen für den Unternehmenseinsatz, ein leistungsfähigeres Policy-Management und ein verbessertes Endanwender-Messaging.

Mit Avecto Privilege Guard lassen sich Administratorrechte oder spezielle Windows-Zugriffsrechte nur für bestimmte Applikationen und Aufgaben erhöhen, anstatt Benutzer grundsätzlich mit Administratorrechten auszustatten. Unerwünschte Konfigurationsänderungen auf dem Windows-Desktop werden verhindert und das Risiko durch Malware-Attacken im Netzwerk minimiert. Die Ausführung nicht autorisierter Anwendungen, Software-Installationsprogramme und Skripte wird unterbunden.

Hintergrund ist, dass in vielen Windows-Umgebungen grundsätzlich Administratorrechte (mit entsprechend höherem Missbrauchspotential) vergeben werden, obwohl sie für Installation und Betrieb vieler Applikationen nicht erforderlich sind. Zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben werden der Applikationseinsatz und die Aktivitäten protokolliert. Avecto Privilege Guard 2.8 stellt eine produktive und sicherheitsgeprüfte Nutzung aller Windows-Systeme im Unternehmensnetz sicher und sorgt für die richtige Balance zwischen einer sinnvollen Desktop-Konfiguration auf Anwenderseite und notwendigen Schutzfunktionen.

Neu in Version 2.8 ist, dass sich Privilege-Guard-Policies digital signieren lassen, um die unternehmensweite Einhaltung der Richtlinien mit digitalen Zertifikaten überprüfen zu können. Als einzige Windows-Privilege-Management-Lösung nutzt Avecto Privilege Guard 2.8 ab sofort manipulationssichere Mechanismen, um zwischen einer prozessgesteuerten Zuteilung von Benutzerrechten und echtem Systemadministratorstatus zu unterscheiden, wodurch sich Konfigurationsänderungen an Software-Agenten und -Policies unterbinden lassen. Außerdem wurde das Endanwender-Messaging durch benutzerdefinierte Hyperlinks mit Support- und Helpdesk-Anbindung sowie verbesserte Nachrichten-Wizards zur Vereinfachung der Erstellung neuer Nachrichten erweitert.

Preise und Verfügbarkeit

Avecto Privilege Guard ist im deutschsprachigen Raum ausschließlich über headtechnology verfügbar. Der Produktpreis beginnt bei 28,50 EUR pro Lizenz. Auf der it-sa 2011 stellt Avecto seine Lösung am Stand von headtechnology (Halle 12, Stand 453) aus.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2053025 / Endpoint)