Kommentar zur DSGVO und deren Durchsetzung

Die DSGVO ist keine Aufgabe zum „einfach abhaken“

| Autor / Redakteur: Ilias Chantzos / Peter Schmitz

Ilias Chantzos: „Die EU hat die DSGVO sowie Vorschriften wie die NIS-Richtlinie entwickelt, um die Cyber-Security-Standards zu verbessern.“
Ilias Chantzos: „Die EU hat die DSGVO sowie Vorschriften wie die NIS-Richtlinie entwickelt, um die Cyber-Security-Standards zu verbessern.“ (Bild: Symantec)

Die Geldbuße von 183 Millionen Pfund für British Airways bestätigt, dass die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ein sehr ernstzunehmender Rechtsakt ist und nicht so zahnlos wie dies anfangs befürchtet wurde. Die DSGVO stellt die Herausforderungen und die Planungen im Bereich der Cybersicherheit in einen völlig neuen Kontext.

Nach dem Datendiebstahl bei British Airways im letzten Jahr hat jetzt die Datenschutzbehörde Großbritanniens (ICO) eine Rekordstrafe von 183 Millionen Pfund, umgerechnet rund 204 Millionen Euro, verhängt. Ilias Chantzos, Senior Director Government Affairs EMEA and APJ, Global CIP and Privacy Advisor bei Symantec meint dazu:

„Für über 40 Prozent der Cybersicherheitsexperten (nach einer Symantec-Studie - Anm. d. Red.) ist eine Datenschutzverletzung nur eine Frage der Zeit. Der Stress, alle möglichen Einfallstore zu schützen erhöht sich durch den Zwang, gleichzeitig alle Vorschriften einhalten zu müssen. 86 Prozent der Cybersicherheitsexperten geben dann auch an, dass die Auswirkungen neuer Vorschriften die größte Stressquelle sind.

Datenschutz als Zusatzaufgabe für den CISO?

Aufgaben und Stellung des CISO

Datenschutz als Zusatzaufgabe für den CISO?

07.05.19 - IT-Sicherheitsverantwortliche (CISOs) müssen bereits eine Fülle von Aufgaben wahrnehmen. Trotzdem wollen viele Unternehmen ihrem CISO noch mehr aufbürden. So scheint ein IT-Sicherheitsverantwortlicher durch die Fachkompetenz die Idealbesetzung für den CPO (Chief Privacy Officer) oder Datenschutz­beauftragten (DSB) zu sein. Aber ist das zulässig? lesen

Die EU hat die DSGVO sowie Vorschriften wie die NIS-Richtlinie entwickelt, um die Cyber-Security-Standards zu verbessern. Sie sind die Basis, damit Verbraucher, Organisationen und die kritische Infrastruktur geschützt sind.

CISOs, Geschäftsführung und Vorstand müssen das Cyber- und Regulierungsrisiko managen. Nur dann lassen sich Gesetze und Richtlinien unternehmensweit durchsetzen. Damit ist außerdem gewährleistet, dass sich die Cyber-Sicherheit in Unternehmen verbessert.

Damit Richtlinien eingehalten werden, müssen Cyber-Security-Technologien erheblich optimiert werden. Gleichzeitig bedeutet dies einen wichtigen Wandel der Unternehmenskultur. Die DSGVO sollte keine Aufgabe sein, die einfach abgehakt wird, sondern ein Organisationsstandard – ähnlich wie Sicherheitsgurte und Airbags, die heute in unseren Autos Standard sind.

Der Report des Grauens

DSGVO und kein Umdenken in puncto Sicherheit

Der Report des Grauens

03.06.19 - Security-Spezialist Varonis hat für seinen Global Data Risk Report 2019 Zugriffsberechtigungen und das Active Directory von 758 Unternehmen weltweit analysiert. Das Ergebnis ist ernüchternd. Nicht nur werden oft veraltete Daten und Accounts weiter vorgehalten, manche Ordner sind zudem öffentlich zugänglich. lesen

Die Geldbuße von 183 Millionen Pfund zeigt, wie wichtig eine umfassende integrierte Cyberabwehr ist, um solche Vorfälle zu verhindern und nicht nur Sicherheit, sondern auch Überprüfbarkeit und Compliance zu gewährleisten.“

Über den Autor: Ilias Chantzos ist Senior Director Government Affairs EMEA and APJ, Global CIP and Privacy Advisor bei Symantec.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46051512 / Compliance und Datenschutz )