Definition IT-Compliance

Was bedeutet Compliance für Unternehmen?

| Autor / Redakteur: Oliver Schonschek / Peter Schmitz

IT-Compliance bildet den rechtlichen Rahmen für die IT von Unternehmen und Behörden. Neben internen Richtlinien gehören dazu auch die gesetzlichen und vertraglichen Pflichten, die von der IT zu erfüllen sind.
IT-Compliance bildet den rechtlichen Rahmen für die IT von Unternehmen und Behörden. Neben internen Richtlinien gehören dazu auch die gesetzlichen und vertraglichen Pflichten, die von der IT zu erfüllen sind. (Bild: Pixabay / CC0)

Compliance in der IT ist für jedes Unternehmen Pflicht. Der Datenschutz ist dabei nur ein Beispiel. Vor jedem IT-Projekt muss geprüft werden, welche rechtlichen und vertraglichen Anforderungen bestehen und zu erfüllen sind.

Unter IT-Compliance versteht man die Einhaltung des Regelwerkes, das für die IT in Unternehmen und Behörden aufgestellt wurde. Welche Compliance oder Regeltreue genau gefordert ist, kommt auf die jeweilige Organisation und auf das jeweilige IT-Verfahren an. Neben den internen Richtlinien des Unternehmens oder der Behörde sind es die gesetzlichen und vertraglichen Pflichten, die von der IT zu erfüllen sind.

Compliance in der IT bedeutet, dass mit der IT nicht alles umgesetzt wird, was technisch und organisatorisch möglich ist, sondern nur das, was innerhalb des Regelwerkes erlaubt ist. Unternehmen und Behörden sind deshalb laufend gefordert zu prüfen, ob ein bestimmtes Vorhaben in der IT auch regelkonform und damit compliant ist. Die Führung und Organisation der IT, die IT-Governance, muss sich also mit ihren Entscheidungen und Maßnahmen innerhalb des Rahmens bewegen, der sich aus den Vorgaben der IT-Compliance ergibt.

Compliance bedeutet Einhaltung des Datenschutzes

Ein wichtiges Beispiel für rechtliche Vorgaben, die für die IT-Compliance einzuhalten sind, ist der Datenschutz. Die IT muss so gestaltet und genutzt werden, dass der Schutz personenbezogener Daten gewährleistet ist. Was dies konkret bedeutet, regelt das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und die Landesdatenschutzgesetze der Bundesländer sowie auf EU-Ebene ab Mai 2018 die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), auch General Data Protection Regulation (GDPR) genannt.

IT-Compliance wird auch von Finanzämtern gefordert

Ein weiteres Beispiel, wo die IT genauen rechtlichen Vorgaben Folge leisten muss, sind die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“. Betriebsprüfungen durch Finanzämter finden digital statt. Damit dies technisch einwandfrei möglich ist, müssen Unternehmen die Vorgaben der GoBD einhalten. Die GoBD sind deshalb Teil der IT-Compliance-Vorgaben.

Vorgaben zur IT-Compliance verweisen häufig auf Standards

Neben den rechtlichen Vorgaben können auch Verträge bestimmte Regeln für die IT vorschreiben. Vertragliche Regelwerke für die IT verweisen oftmals auf anerkannte Standards, um einheitliche, erprobte Vorgaben zu machen. Im Bereich der IT-Sicherheit wird häufig eine Einhaltung des IT-Sicherheitsstandards ISO 27001 oder IT-Grundschutz nach BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) gefordert. Die Einhaltung eines Standards kann durch unabhängige Stellen im Rahmen einer Zertifizierung bestätigt werden.

IT-Compliance berücksichtigt auch Branchenstandards

Während der Datenschutz von allen Unternehmen und Behörden zu beachten ist, die personenbezogene Daten verarbeiten, nutzen oder speichern, gibt es Regelwerke, die für bestimmte Branchen spezielle Vorgaben enthalten. Ein Beispiel ist der Payment Card Industry Data Security Standard (PCI/DSS), ein IT-Sicherheitsstandard, der von allen Unternehmen eingehalten werden muss, die Kreditkartendaten verarbeiten. Basel II ist ein Beispiel für rechtliche Rahmenbedingungen im Bankengeschäft und stellt eine Vorgabe der Bankenaufsicht dar, die auch Forderungen an die IT-Sicherheit der Banken enthält.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Application Security in Zeiten der Microservices

Neue Ansprüche an sichere Entwicklung

Application Security in Zeiten der Microservices

Die Entwicklung von Microservices anstelle monolithischer Applikationen kann sich auf lange Sicht auszahlen. Hinsichtlich der Anwendungssicherheit gibt es aber einige Herausforderungen, warnt Veracode. lesen

So geht das VPN in die Cloud

VPN-Lösungen in die Cloud auslagern

So geht das VPN in die Cloud

Sicherheits-Services wie ein Virtual Private Network (VPN) lassen sich heute einfach in die Cloud auslagern. Wichtig ist, sich im Vorfeld über das geforderte Sicherheitsniveau und die Anforderungen und Einsatzumgebungen der Clients klar zu werden und dies für den Cloud-VPN-Provider nachvollziehbar zu dokumentieren. Best Practices für die Auswahl des Providers und den Ablauf des Projekts helfen dabei, schnell und möglichst kostengünstig zum Ziel zu kommen. lesen

Auswirkungen der EU-DSGVO auf die Sicherheitsarchitektur

Meldepflicht

Auswirkungen der EU-DSGVO auf die Sicherheitsarchitektur

Sie wirft ihre Schatten voraus, die EU-Datenschutzgrundverordnung, deren Anforderungen Behörden, öffentliche Stellen und Unternehmen bis zum 25. Mai 2018 erfüllen müssen. lesen

Office 365 mit Netwrix Auditor effizient überwachen

Video-Tipp: Office 365 Überwachung

Office 365 mit Netwrix Auditor effizient überwachen

Unternehmen, die auf Office 365 setzen, benötigen Lösungen um die Verwendung und Sicherheit der wichtigsten Dienste zu überwachen. Mit Netwrix Auditor kann ein Admin auf Exchange Online, SharePoint Online und OneDrive for Business ein Auge werfen. Parallel zu Office 365 lässt sich mit Netwrix Auditor außerdem auch noch das Microsoft Azure Active Directory überwachen. lesen

Viele Cloud-Apps sind noch nicht DSGVO-konform

Netskope Cloud-Report deckt Lücken auf

Viele Cloud-Apps sind noch nicht DSGVO-konform

Nur wenige Monate vor Inkrafttreten der neuen EU-Verordnung zum Datenschutzrecht kommen Unternehmen nur langsam mit den Vorbereitungen voran. Ein Großteil der Cloud-Apps erfüllt noch immer nicht die Richtlinien der DSGVO. lesen

Schutz für eine expandierende hybride IT-Infrastruktur

Security Best Practices

Schutz für eine expandierende hybride IT-Infrastruktur

Aussagen wie „Cybersicherheitsrisiken stehen ganz oben auf der Sorgenliste von IT-Experten“ sind so offensichtlich, dass sie nicht viel zu einer Diskussion um IT-Sicherheit beitragen. Wir wissen, dass sowohl das Ausmaß als auch die Sichtbarkeit von Datensicherheitsverletzungen zunehmen werden. Diese Tatsache immer wieder zu betonen gießt jedoch bloß Öl ins Feuer. lesen

DSGVO zwingt Entscheider zum Umdenken

Datenschutz & Compliance

DSGVO zwingt Entscheider zum Umdenken

Der Countdown bis zur Anwendung der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung im Mai 2018 läuft. Viele IT-Verantwortliche sehen in Verschlüsselung ein gutes Mittel zum Schutz persönlicher Daten, denn sowohl die DSGVO als auch das BSI sprechen sich für ihren Einsatz aus. Viele deutsche Unternehmen sind sich aber dennoch nicht sicher, ob sie alle Vorgaben bis dahin erfüllen können. lesen

Mit Künstlicher Intelligenz gegen die reale Bedrohung

Kommentar von Gérard Bauer, Vectra Networks

Mit Künstlicher Intelligenz gegen die reale Bedrohung

Angesichts neuer Bedrohungsszenarien und sich wandelnder Rahmenbedingungen in der Cybersicherheit bewähren sich zunehmend automatisierte Sicherheitslösungen auf Basis Künstlicher Intelligenz. lesen

Neue KMU-Sicherheitslösung aus Israel

Cybowall von Cybonet

Neue KMU-Sicherheitslösung aus Israel

Wie können kleine und mittlere Unternehmen ihre Ausgaben für Sicherheit im vernünftigen Rahmen halten und dennoch gegen Bedrohungen geschützt sein? Cybonet, ein israelischer Anbieter, will hier mit einer neuen Lösung ansetzen. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44448926 / Definitionen)