Suchen

Freie Portwahl, freies Routing, freier 30-Tage-Test Gateprotect aktualisiert VPN-Client für Windows Mobile

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Stephan Augsten

Der aktualisierte VPN-Client von Gateprotect unterstützt mobile Endgeräte mit Windows Mobile ab Version 5.0. Nutzer können mit dem SSL-basierenden VPN Mobile V2 per Internet eine sichere Verbindung zum Firmennetz herstellen und auf Server, Datenbanken sowie Applikationen zugreifen. Die Verbindung ist frei routbar und nicht auf bestimmte TCP/UDP-Ports festgelegt.

Firma zum Thema

Gateprotects VPN-Client für Windows-Smartphones wird per .gpcs-Datei konfiguriert.
Gateprotects VPN-Client für Windows-Smartphones wird per .gpcs-Datei konfiguriert.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem jetzt vefügbaren Client VPN Mobile V2 sollen mobile Nutzer jederzeit sicher auf Daten im Firmennetz zugreifen können – und das ohne großen Konfigurationsaufwand. Administratoren stellen die Verbindungsdaten in einer .gpcs-Datei bereit.

Endanwendern bietet die SSL-basierende Lösung einen kompletten Zugriff auf alle Netzdienste. Per Mobilfunk können Teleworker beispielsweise auf Server, Datenbanken und Applikationen im Unternehmensnetz zugreifen.

Das Virtual Private Network kann dabei über beliebige Ports getunnelt werden. Zudem erlaubt SSL ein freies Routing über verschiedene Netze.

Der Gateprotect Mobile Client unterstützt Windows Mobile 5.0, 6.0 sowie 6.1 und belegt sechs Megabyte Speicherplatz. Die Software funktioniert mit der Gateprotect-UTM-Firewall ab Version 7.0 sowie auf OpenVPN basierenden Appliances von Drittanbietern.

Interessierte können das ab sofort verfügbare Mobile-VPN-Tool für 30 Tage unentgeltlich testen. Danach kostet die Einzellizenz 29 Euro zzgl. Mehrwertsteuer, auch Lizenzpakete sind erhältlich.

(ID:2019539)