Palo Alto Networks PA-7080

Next Generation Firewall für Großunternehmen

| Redakteur: Stephan Augsten

Die großen Next Generation Firewalls der PA-7000-Reihe sollen sich selbst für Internet Service Provider eignen.
Die großen Next Generation Firewalls der PA-7000-Reihe sollen sich selbst für Internet Service Provider eignen. (Bild: Palo Alto Networks)

Mit der Next Generation Firewall PA-7080 hat Palo Alto Networks die bisher größte Appliance der hauseigenen Firewall-Familie vorgestellt. Das Gerät ist für den Einsatz in Großunternehmen konzipiert und soll sich selbst für Anbieter von Telekommunikationsdiensten eignen.

Die Next Generation Firewall PA-7080 soll einerseits durch ihre Leistung bestechen, der Datendurchsatz liegt bei maximal bis zu 200 Gigabit pro Sekunde (Gbps). Palo Alto Networks hebt aber besonders die Software-Architekturmit knapp 700 spezifischen Funktionen für Vernetzung, Sicherheit, Content Inspection und Verwaltung hervor.

Bei der Threat Prevention (Bedrohungserkennung) erzielt die Appliance einen Durchsatz von 160 Gbps. Aktiviert man sämtliche Sicherheitsfunktionen, so lassen sich noch 100 Gbps durchschleifen. Beim Aufbau von Virtual Private Networks (VPN) stemmt das Gerät bis zu 40 Millionen gleichzeitige Verbindungen mit einem Traffic-Volumen von bis zu 80 Gbps.

Die PA-7080 ist ausgelegt für unterbrechungsfreie Integration in großen Netzwerken. Sie unterstützt Virtual-Wire-, L2- und L3-Vernetzung sowie Hochverfügbarkeitsmodi und ein intelligentes Traffic-Management. Die PA-7080 ist NEBS-konform, hat Front-to-Back-Kühlung und Wechselstrom-/Gleichstrom-Netzteil-Optionen als Standardausstattung.

So viel Leistung passt freilich nicht in ein kleines Chassis. Die PA-7080 nimmt ganze 19 Höheneinheiten im 19-Zoll-Standard-Rack ein, das Gewicht beläuft sich auf fast 136 Kilogramm. Wer es etwas kleiner möchte, der kann stattdessen auf die PA-7050 zurückgreifen. Diese nimmt neun Höheneinheiten in Anspruch und wiegt rund 85 kg.

Die PA-7050 bietet einen Firewall-Durchsatz von maximal 120 Gbps, bei der Bedrohungserkennung stemmt sie 100 Gbps. Dieser Wert kann sich auf 60 Gbps reduzieren, wenn alle Sicherheitsfunktionen aktiviert werden. Beim IPSec VPN kommt das kleinere Modell auf 48 Gbps bei 24 Millionen gleichzeitigen Verbindungen.

Interessierte finden weitere Informationen zu den Firewalls der PA-7000-Reihe auf der Hersteller-Webseite, bei Bedarf stellt Palo Alto den Kontakt zu Resellern her.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43559942 / Firewalls)