Suchen

Optimiertes Load Balancing und mehr Kontrolle für Administratoren Phion stellt Netfence Release 4.2 und Entegra 2.0 vor

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Peter Schmitz

Phion, Experte für sichere Unternehmenskommunikation, hat das Netfence-Web-Gateway aktualisiert und die Endpoint-Sicherheitslösung Entegra 2.0 vorgestellt. Anwender sollen mit den Phion-Lösungen ab sofort SSL-VPNs nutzen und sich auch per 802.1x authentifizieren können. Zudem verspricht der Hersteller eine verbesserte Traffic-Intelligence.

Firmen zum Thema

Der Audit Info Viewer kann alle Netfence-Gateways in komplexen Umgebungen überwachen.
Der Audit Info Viewer kann alle Netfence-Gateways in komplexen Umgebungen überwachen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem Netfence Release 4.2 will Phion die eigene Sicherheitslösung um eine Vielzahl von Funktionen erweitert haben. Beispielsweise können Anwender Virtual Private Networks (VPN) jetzt auch per SSL aufbauen.

Das vorgestellte Tool Netfence Entegra 2.0 ermögliche, auch ohne komplette Client-Installation auf Unternehmensressourcen zuzugreifen. Damit solle besonders Gästen rasch Zugriff auf Netzwerke gestattet werden, erklärt der Hersteller. Zudem unterstützt Entegra eine Port-Authentifizierung gemäß 802.1x.

Die aktualisierten Netfence-Produkte sollen ein optimiertes Load Balancing bieten. Die verbesserte Traffic Intelligence kann VPN-Datenströme dabei über verschiedene Verbindungen lenken und vorhandene Verbindungen effizient ausnutzen.

Auch dem Audit Info Viewer hat Phion eine weitere Funktion spendiert. Administratoren können über das Tool Debugging- und Traffic-Informationen aller Gateways einsehen. Verbindungsprobleme sollen sich damit auch in komplexen Umgebungen rasch aufspüren und beheben lassen.

Die vorgestellten Lösungen sind ab sofort verfügbar.

(ID:2018772)