Suchen

Neue Direct-to-card ID-Drucker von HID Global RFID Smart Cards selber drucken auch für kleine Unternehmen

| Redakteur: Peter Schmitz

HID Global hat drei neue Direct-to-card Drucker im Portfolio, die den Ansprüchen kleiner und großer Unternehmen gerecht werden. Die drei neuen Fargo-Drucker DTC1000, 4000 und 4500 beherrschen den gleichzeitigen Druck und die Codierung von ID-Karten unterschiedlicher Techniken, vom Barcode über Magnetstreifen, bis hin zu kontaktlosen RFID-Chips.

Firmen zum Thema

Mit den neuen Direct-to-card Druckern von HID Global können auch kleine Unternehmen Zugangs- und ID-Karten in einem Arbeitsgang selbst drucken und codieren.
Mit den neuen Direct-to-card Druckern von HID Global können auch kleine Unternehmen Zugangs- und ID-Karten in einem Arbeitsgang selbst drucken und codieren.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die neue Drucker-Familie besteht aus drei Druckern, dem DTC100 für kleine Unternehmen und Organisationen, dem DTC4000 für größere Unternehmen mit höheren Sicherheits-Ansprüchen und dem DTC4500, für große Konzerne und Regierungsstellen, die große Druckvolumen zu bearbeiten haben.

Die HID Fargo Drucker beherrschen den gleichzeitigen Farbdruck und Codierung von ID-Karten in einem Arbeitsvorgang und über eine Datenleitung. Sie bieten zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie den Druck mit fluoreszierenden Farbbändern und die Aufbringung und über-laminierung Kundenspezifischer Hologramme.

Jeder der drei Drucker kommt mit der HID-eigenen ID-Software SwiftID. Die Anwendung erlaaubt es Unternehmen sehr einfach eigene ID-Karten zu entwerfen. Nach dem Anschluß des Druckers via USB- oder Ethernet-Kabel und Installation des Druckertreibers kann der Anwender auf die Software ganz einfach über einen Webbrowser zugreifen und sofort die erste ID-Karte entwerfen.

Die DTC Fargo Produktlinie ist extrem modular und ermöglicht es Unternehmen, die Drucker mit zunehmenden Anforderungen einfach zu erweitern. Die Optionen sind abhängig vom Druckertyp, beinhalten aber das Encoding verschiedener kontaktloser Smart Card Chips wie beispielsweise iCLASS, Mifare, DESFire, außerdem sind als Optionen doppelseitiger Kartendruck, Lamination und doppelte Zuführung für die variable Verarbeitung unterschiedlicher Kartentypen.

Die drei neuen HID DTC Fargo Drucker sind über HID Partner in Deutschland verfügbar. Der HID DTC1000 kostet dabei etwa 2200 Euro, der DTC4000 beginnt bei 2700 Euro und der größte Drucker DTC4500 startet bei etwa 3000 Euro.

(ID:2046947)