Gemalto SafeNet Luna SA 6

Sicheres Key Management in der Cloud

| Redakteur: Peter Schmitz

Sicherheitsanbieter Gemalto bringt das erste für die Cloud entwickelte Hardware-Security-Modul SafeNet Luna SA 6 auf den Markt und vereinfacht so Hardware-basiertes Schlüssel-Management.
Sicherheitsanbieter Gemalto bringt das erste für die Cloud entwickelte Hardware-Security-Modul SafeNet Luna SA 6 auf den Markt und vereinfacht so Hardware-basiertes Schlüssel-Management. (Bild: nadyatess - Fotolia.com)

Gemalto stellt mit SafeNet Luna SA 6 das erste Hardware-Security-Modul (HSM) vor, das speziell für Cloud-Anbieter entwickelt wurde, um On-Demand-Key-Aufbewahrung und -Management in der Cloud zu ermöglichen. Cloud-Anbieter können so eine vertrauensvolle Infrastruktur schaffen, in der einzelne Nutzer vollständig im Besitz ihrer Verschlüsselungs-Keys bleiben.

Für viele Unternehmen lässt sich die Verwaltung von Verschlüsselungs-Keys On-Premise nicht mit ihren Vorstellungen von Cloud-basierter Infrastruktur als On-Demand-Service vereinbaren. Hinzu kommt, dass Cloud-Dienstleister, die besseren Schutz sensibler Daten garantieren möchten, meist für das Verschlüsseln der Informationen ihrer Kunden verantwortlich sind. Dies wiederum vergrößert das Risiko, dass Daten in falsche Hände gelangen. Ferner zwingt dies die Anbieter dazu, sich den Compliance-Vorgaben ihrer Kunden zu unterwerfen. Diese Gründe haben Unternehmen mit hohem Sicherheitsbewusstsein bisher davon abgehalten, einen Umzug ihrer sensiblen Daten in die Cloud vorzunehmen.

Die SafeNet Luna SA Plattform von Gemalto bietet neue Möglichkeiten für Service-Anbieter und Unternehmen, Verschlüsselungs-Keys in der Cloud zu speichern und zu verwalten. Mit Luna SA 6 garantieren Cloud-Anbieter ihren Kunden die höchste Sicherheit eines On-Premise HSM – gepaart mit der Flexibilität, den niedrigen Kosten und starken Leistungen der Cloud. Gleichzeitig speichern die Kunden selbst ihre Verschlüsselungs-Keys. Unternehmen haben mit der Plattform die Möglichkeit, sich für eine maßgeschneiderte Datenverschlüsselungsstrategie zu entscheiden – unabhängig davon, ob ihre IT-Infrastruktur On-Premise, in der Cloud oder eine Mischung aus beidem ist.

„Das SafeNet Luna HSM von Gemalto füllt eine Marktlücke im Bereich Verschlüsselung und Key-Management“, sagt Garrett Bekker, Senior Security Analyst bei 451 Research. „Unternehmen, die bereit für einen Umzug in die Cloud sind, wissen, wie entscheidend Verschlüsselung und Key-Management sind. Häufig aber fehlt es ihnen an Ressourcen, um ihre Schlüssel selbst zu generieren und zu verwalten. Das neue Produkt von Gemalto bietet Unternehmen aller Größen die Möglichkeit, ihre sensiblen Keys zu verwahren und gleichzeitig die Vorteile der Cloud auszukosten.“

Das SafeNet Luna SA (pdf) lässt sich in 100 kryptographisch voneinander isolierte Partitionen teilen, die alle wie ein unabhängiges HSM funktionieren. Nutzer können zu jeder Partition Zugang mit verschiedenen Levels an Verwaltungsrechten erteilen. Aufgabe dieser einzelnen Partitionen ist es, Schlüssel vor anderen Nutzern auf der gleichen Anwendung zu schützen. Dies bedeutet, dass verschiedene Kunden oder Business Units einer Organisation die gleiche Anwendung nutzen können, ohne sich darum Sorgen machen zu müssen, dass unbefugte Nutzer auf ihre Schlüssel zugreifen können. Hinzu kommt, dass Service-Anbieter keinen Zugriff auf die Keys in den einzelnen HSM-Partitionen haben. So haben ihre Kunden die Gewissheit, dass einzig und allein sie Zugriff zu den sensiblen Verschlüsselungs-Keys haben.

„Wenn Verschlüsselung und Key-Management von Cloud-Dienstleistern als Service angeboten werden und die gleiche Sicherheit wie On-Premise-Lösungen garantieren, können Unternehmen ihre Daten effizienter und sicherer verwalten“, erklärt Todd Moore, Vice President of Product Management Encryption Products bei Gemalto. „Mit unserem SafeNet Luna SA HSM ermöglichen wir Serviceanbietern ihre Umsätze zu steigern, indem sie Kunden die Kontrolle über ihre Verschlüsselungs-Keys überlassen und diese sensiblere Daten und Informationen in die Cloud verlagern.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43537396 / Verschlüsselung)