Vasco Identikey Federation Server

Single Sign-on mit ADFS und OAuth

| Redakteur: Peter Schmitz

Der neue Vasco Identikey Federation Server für Access Management und Authentifizierung unterstützt Active Directory Federation Services (ADFS) 2.0 und OAuth.
Der neue Vasco Identikey Federation Server für Access Management und Authentifizierung unterstützt Active Directory Federation Services (ADFS) 2.0 und OAuth. (Bild: Nmedia - Fotolia.com)

Das auf Authentisierungsprodukte und -services spezialisierte Unternehmen Vasco Data Security, hat eine neue Version seines Identikey Federation Servers vorgestellt. Der Access-Management- und Authentifizierungs-Server arbeitet nun nahtlos mit den Active Directory Federation Services (ADFS) 2.0 zusammen.

Der Identikey Federation Server von Vasco dient dazu, Anmeldeinformationen für multiple Anwendungen und unterschiedliche Netzwerke zu validieren und ermöglicht so Single Sign-on-Lösungen über Netzwerk- und Unternehmensgrenzen hinweg.

Der Server eignet sich insbesondere für größere Unternehmen, Behörden, Non-Profit-Organisationen und Bildungseinrichtungen, die mehrere Web-Anwendungen und Portale betreiben und den Zugang dazu absichern möchten. Der Identikey Federation Server stellt ein einheitliches Interface und ein zentrales User Repository zur Verfügung und entlastet die Administratoren vom Management multipler Passwort-Datenbanken und unterschiedlicher Richtlinien für die Autorisierung und die Authentifizierung.

Nahtlose Integration in ADFS 2.0

Die neue Version des Identikey Federation Server arbeitet nahtlos mit ADFS 2.0 zusammen und bietet so integrierte Single Sign-on-Dienste für bekannte Anwendungen wie Office 365. Endanwender sparen dadurch Zeit und müssen sich nicht mehr unterschiedliche Zugangsdaten für die verschiedenen Anwendungen merken.

Zudem ermöglicht Vasco nun die integrierte Unterstützung von OAuth Identity und Service Providern. OAuth 2.0 ist ein offenes Authentifizierungsprotokoll, das Anwendungen den Austausch ihrer Daten ermöglicht. Über dieses Feature können Kunden nun das Authentifizierungsportal mydigipass.com in Kombination mit dem Identikey Federation Server für ihre gehosteten Anwendungen nutzen. Schließlich hat Vasco auch die Unterstützung von Google Apps und Salesforce.com optimiert und bietet nun vorgefertigte Konfigurationsseiten an, um die Integration zu erleichtern und die Installation zu beschleunigen.

"Die wachsende Zahl von Web-Anwendungen, die alle ihre eigenen Login-Prozeduren mit sich bringen, treibt den Bedarf an Lösungen für das Identitäts-Management und den Single Sign-on", erklärt Jan Valcke, President und COO bei Vasco Data Security. "Der Identikey Federation Server in Verbindung mit unserer starken Zwei-Faktor-Authentifizierung schafft eine effiziente, kostengünstige und zeitsparende Umgebung für den Single Sign-on und ermöglicht den Unternehmen, Ressourcen effizienter einzusetzen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren."

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38916380 / Single Sign-on)