Suchen

Multi-Faktor-Authentifizierung WinAuth im Internet und mit Windows 10 nutzen

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

WinAuth ist ein Open-Source-Tool, das Windows sowie Anwendungen und Cloud-Dienste um eine Multi-Faktor-Authentifizierung ergänzt. Selbst Windows 10 und etliche Online-Spiele, darunter World of Warcraft und Diablo 3, lassen sich mit WinAuth absichern.

Firmen zum Thema

Das Open-Source-Tool WinAuth erstellt Einmal-Codes für Windows 10 und diverse Online-Dienste.
Das Open-Source-Tool WinAuth erstellt Einmal-Codes für Windows 10 und diverse Online-Dienste.
(Bild: Thomas Joos)

Der Vorteil von WinAuth ist die kostenlose Absicherung vor Passwortdieben und gestohlenen Konten. Das Tool muss nicht installiert werden. Eine Möglichkeit WinAuth zu nutzen, ist daher der Betrieb auf einem USB-Stick. Natürlich lässt sich WinAuth auch direkt auf einem Rechner betreiben.

Nach dem Entpacken des Archivs steht das Tool zur Verfügung. Auf dem Rechner, mit dem WinAuth verwendet wird, muss sich das .NET Framework 4 befinden. Wir zeigen in diesem Beitrag, wie Anwender ihr Microsoft-Konto mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung absichern.

Melden sich Anwender an Windows 8.1 oder Windows 10 mit einem Microsoft-Konto an, können sie problemlos arbeiten. Um aber erweiterte Einstellungen vorzunehmen, oder auf Konto-Einstellungen zuzugreifen, muss ein Code eingegeben werden. Dieser lässt sich mit WinAuth erstellen.

Diese Möglichkeiten bietet WinAuth zur Absicherung

Nach dem Start stehen zwei Schaltflächen zur Verfügung. Über die Schaltfläche „Add“ lassen sich Dienste zur Anmeldung mit WinAuth hinzufüge, über das Zahnradsymbol werden die Standardeinstellungen des Tools angepasst.

Wer es besonders sicher haben will, kann jeden einzelnen Authenticator, der in WinAuth eingebunden wird, mit einem Kennwort sichern. Auch der generelle Zugriff auf WinAuth lässt sich auf diesem Weg absichern. Die Einstellungen dazu sind über das Zahnradsymbol zu finden.

Wie dabei vorgegangen wird, zeigen wir in der Foto-Show. In dieser ist auch zu sehen, wie die Mehrwege-Authentifizierung für Microsoft-Konten zusammen mit Windows 10 verwendet wird, mit einem zusätzlichen Schutz durch WinAuth.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

(ID:43556214)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist