Multi-Faktor-Authentifizierung

WinAuth im Internet und mit Windows 10 nutzen

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

Das Open-Source-Tool WinAuth erstellt Einmal-Codes für Windows 10 und diverse Online-Dienste.
Das Open-Source-Tool WinAuth erstellt Einmal-Codes für Windows 10 und diverse Online-Dienste. (Bild: Thomas Joos)

WinAuth ist ein Open-Source-Tool, das Windows sowie Anwendungen und Cloud-Dienste um eine Multi-Faktor-Authentifizierung ergänzt. Selbst Windows 10 und etliche Online-Spiele, darunter World of Warcraft und Diablo 3, lassen sich mit WinAuth absichern.

Der Vorteil von WinAuth ist die kostenlose Absicherung vor Passwortdieben und gestohlenen Konten. Das Tool muss nicht installiert werden. Eine Möglichkeit WinAuth zu nutzen, ist daher der Betrieb auf einem USB-Stick. Natürlich lässt sich WinAuth auch direkt auf einem Rechner betreiben.

Nach dem Entpacken des Archivs steht das Tool zur Verfügung. Auf dem Rechner, mit dem WinAuth verwendet wird, muss sich das .NET Framework 4 befinden. Wir zeigen in diesem Beitrag, wie Anwender ihr Microsoft-Konto mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung absichern.

Melden sich Anwender an Windows 8.1 oder Windows 10 mit einem Microsoft-Konto an, können sie problemlos arbeiten. Um aber erweiterte Einstellungen vorzunehmen, oder auf Konto-Einstellungen zuzugreifen, muss ein Code eingegeben werden. Dieser lässt sich mit WinAuth erstellen.

Diese Möglichkeiten bietet WinAuth zur Absicherung

Nach dem Start stehen zwei Schaltflächen zur Verfügung. Über die Schaltfläche „Add“ lassen sich Dienste zur Anmeldung mit WinAuth hinzufüge, über das Zahnradsymbol werden die Standardeinstellungen des Tools angepasst.

Wer es besonders sicher haben will, kann jeden einzelnen Authenticator, der in WinAuth eingebunden wird, mit einem Kennwort sichern. Auch der generelle Zugriff auf WinAuth lässt sich auf diesem Weg absichern. Die Einstellungen dazu sind über das Zahnradsymbol zu finden.

Wie dabei vorgegangen wird, zeigen wir in der Foto-Show. In dieser ist auch zu sehen, wie die Mehrwege-Authentifizierung für Microsoft-Konten zusammen mit Windows 10 verwendet wird, mit einem zusätzlichen Schutz durch WinAuth.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43556214 / Authentifizierung)