Sicherheitsprognosen 2020

Datensicherheit hat für deutsche Firmen Top-Priorität

| Redakteur: Peter Schmitz

Die Umfrage von Netwrix zeigt, dass Unternehmen in Deutschland 2020 von allen europäischen Ländern den stärksten Fokus auf Cybersicherheit legen.
Die Umfrage von Netwrix zeigt, dass Unternehmen in Deutschland 2020 von allen europäischen Ländern den stärksten Fokus auf Cybersicherheit legen. (Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Die Umfrage „Netwrix IT Trends 2020“ zeigt die höchsten Prioritäten von Unternehmen für das Jahr 2020 auf. Die drei Top-IT-Prioritäten, die von deutschen Unternehmen genannt wurden, waren die Verbesserung der Datensicherheit (100 Prozent), die Sensibilisierung der Mitarbeiter für Cybersicherheit (78 Prozent) und die Automatisierung manueller Prozesse (67 Prozent).

2020 hat die Datensicherheit für deutsche Unternehmen die höchste IT-Priorität. Das zeigt die Online-Umfrage „2020 Netwrix IT Trends Report“ unter 1.045 IT-Experten. Die Befragten wurden gebeten, ihre fünf wichtigsten IT-Projekte für das nächste Jahr anzugeben. Sie konnten aus einer vordefinierten Liste auswählen oder ihre eigenen Initiativen aufführen.

Datensicherheit wurde von 100 Prozent der befragten Deutschen genannt und mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent) wählte den Datenschutz. Beide Ergebnisse sind die höchsten für alle europäischen Länder. Die überwiegende Mehrheit (78 Prozent) der deutschen Befragten plant, diese Ziele zu erreichen, indem sie das Bewusstsein ihrer Mitarbeiter für die Cybersicherheit schärft. Nur 11 Prozent der deutschen Unternehmen planen, ihre Cybersicherheitsfähigkeiten durch die Schulung bestehender IT-Mitarbeiter zu verbessern, aber keines von ihnen zeigte die Bereitschaft dazu, zusätzliches IT-Personal einzustellen.

Deutschland ist das einzige Land in Europa, in dem die Einhaltung von Compliance-Standards nicht in die Top-10-Prioritäten für 2020 gewählt wurde. Dies könnte bedeuten, dass deutsche Unternehmen Compliance als die natürliche Folge einer starken Sicherheitslage betrachten.

Auch die Verbesserung des IT-Betriebs ist eine häufig genannte Priorität. Die Mehrheit (67 Prozent) der deutschen Unternehmen plant, sich auf die Automatisierung manueller Aufgaben zu konzentrieren und ein Drittel (33 Prozent) hat vor, zur Steigerung der betrieblichen Effizienz vorhandene Lösungen zu integrieren.

Digitale Technologien setzen IT-Teams zusätzlich unter Druck

Bei mehr als der Hälfte (56 Prozent) der deutschen Unternehmen steht für das kommende Jahr die digitale Transformation auf der Liste, was die Arbeitsbelastung der IT-Teams weiter steigern wird. Ein besseres Datenmanagement ist deshalb nach Ansicht der Unternehmen entscheidend für die Verbesserung der Mitarbeiterproduktivität. Ein Drittel (33 Prozent) der deutschen Organisationen plant, sich auf Wissensmanagement zu konzentrieren, und 22 Prozent planen, im nächsten Jahr überflüssige Daten zu bereinigen. Diese Statistiken zeigen, dass deutsche Organisationen erkennen, dass Daten, wenn sie richtig verwaltet werden, noch mehr Nutzen liefern können.

„Deutsche Unternehmen haben zwar ehrgeizige strategische Pläne zur Verstärkung der Datensicherheit sowie zur Verbesserung der Effizienz der Datenverarbeitung, kämpfen jedoch mit einer Reihe ungelöster betrieblicher Probleme. Angesichts des gravierenden weltweiten Fachkräftemangels sollten Unternehmen Lösungen in Betracht ziehen, mit denen sie wichtige Daten in ihren IT-Ökosystemen genau identifizieren und verwalten können, um zu gewährleisten, dass die erforderlichen Sicherheitskontrollen während des gesamten Datenlebenszyklus angewandt werden“, sagte Jürgen Venhorst, Country Manager der DACH-Region Netwrix.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46294435 / Mitarbeiter-Management)