Suchen

Intralinks listet die Top 5 der folgenschwersten E-Mail-Versehen

Die 5 peinlichsten E-Mail-Pannen

Seite: 6/6

Firmen zum Thema

Platz 1: Ein Pharmakonzern verrät sich selbst

Illegale Marketingaktivitäten des Pharmakonzerns Eli Lilly & Co?
Illegale Marketingaktivitäten des Pharmakonzerns Eli Lilly & Co?
(Bild: VBM-Archiv)

Fataler Namensdreher: Der Pharmakonzern Eli Lilly & Co. war offenbar dazu bereit gewesen, der US-Regierung eine Milliarde Dollar Strafe zu zahlen, um die Geheimhaltung eines peinlichen Falles zu gewähren. Schuld daran, dass genau das Gegenteil geschah, ist nicht etwa die Regierung, sondern ein einziger falscher Klick. Eine Anwältin des Konzerns wollte geheime Unterlagen zum Fall an ihren Kollegen senden. Statt aber den Kollegen Brandford Berenson im Adressbuch anzuklicken, schickte sie die Nachricht an einen Alex Berenson, der ebenfalls im Adressbuch stand. Dieser war leider Reporter der New York Times… □

(ID:42343704)