Kostenloser Verisign VIP Token für Smartphones

iPhone und Blackberry als mobiler Security-Token

06.04.2009 | Redakteur: Peter Schmitz

Die Mobile Security Token Anwendung von Verisign gibt es ab sofort kostenlos für iPhone, Blackberry und andere Smartphones.
Die Mobile Security Token Anwendung von Verisign gibt es ab sofort kostenlos für iPhone, Blackberry und andere Smartphones.

Zwei-Faktor-Authentifizierung mittels Security-Token ist sicher, aber immer den Token dabei haben ist unpraktisch. Viel besser ist es da, das allgegenwärtige Handy zum Security-Token zu machen. Genau diesen Service bietet Verisign jetzt mit seinem kostenlosen VIP Mobile Credential Security Token. Neben einer Anwendung für das iPhone bietet Verisign auch Versionen für Blackberry-Smartphones und anderen Handys an.

Ab heute bietet VeriSign zunächst im amerikanischen App Store für das Apple iPhone ein kostenloses Zusatzprogramm an, das eine bequeme und einfache Möglichkeit zum Schutz persönlicher Online-Accounts bietet. Die Anwendung „VIP-Access for mobile“ erzeugt bei Bedarf ein Einmal-Passwort (Security Code), das nur kurze Zeit gültig ist.

Auf Webseiten, die diese Einmalpasswörter akzeptieren, genießen Internetnutzer damit einen höheren Schutz. Denn beim Einloggen wird das Einmal-Passwort abgefragt, das der User vom Display seines iPhones abliest und eingibt. Passwort und Username reichen dann nicht mehr alleine zur Anmeldung aus. Derzeit bieten mehr als 40 Webseiten – wie PayPal, ebay und AOL die zusätzliche Absicherung per VeriSign Identity Protection (VIP) an.

Eine Demo der neuen Security-Software fürs iPhone zeigt Verisign in einem YouTube-Video.

Auf die gleiche Weise lassen sich auch, ähnlich wie beim PIN/TAN-Verfahren, einzelne Transaktionen absichern. Denn nur wer im Besitz des iPhones, mit dem registrieren Sicherheitsschlüssel ist, und Username/Passwort kennt, kann diese Transaktionen ausführen. Dies bietet einen deutlich höheren Schutz für Online-Konten – besonders wenn Passwörter auf Webseiten nur selten gewechselt werden.

Die Installation der Anwendung ist einfach. Es ist lediglich erforderlich, zur Aktivierung einmalig die Sicherheitsschlüsselnummer (Credential ID) bei Verisign zu registrieren. Dabei werden keine persönlichen Daten übermittelt. Die Registrierung ist aber notwendig, damit VeriSign das Einmal-Passwort überprüfen kann, wenn es auf einer der zum VIP-Netwerk gehörenden Webseiten eingegeben wird. Ab dann reicht dieser eine Sicherheitsschlüssel, um sich auf einer Reihe von Webseiten anzumelden.

Mobiler Token für Blackberry- und Smartphone-Nutzer bereits verfügbar

Während die Verisign-Anwendung für das iPhone erst im Laufe der nächsten Tage auch im deutschen App Store verfügbar sein wird, können Besitzer eines Blackberry Handhelds und einiger anderer Smartphones von Nokia, Motorola und Sony Ericsson schon jetzt ohne Probleme sich den mobilen Security Token aus dem Web herunterladen.

Um für sein Smartphone die passende Anwendung herunterzuladen muss man einfach auf der Seite des Verisign Identity Protection Developer Center auf den „Vip Access for Mobile“ Download Link klicken und im nächsten Dialog die gewünschte Geräteplattform auswählen.

Dann gilt es nur noch die eigene Telefonnummer einzutragen (Anwender aus Deutschland wählen als Länderkennung „Other“) und schon bekommt man den Downloadlink für die Anwendung direkt per SMS aufs Handy geschickt. Für die Aktivierung der Security-ID bedarf es dann nochmals kurz einer Online-Verbindung, danach läuft das Programm ohne weitere Online-Connects „lokal“ auf dem Smartphone und generiert automatisch alle 30 Sekunden einen neuen Security Code.

Einstieg für Unternehmen kostengünstig möglich

Für Unternehmen, die Mitglied im VIP-Netwerk werden wollen, bietet Verisign ein Managed Services Modell an, das kostspielige IT-Infrastruktur-Investitionen überflüssig macht. Stattdessen ist für die Bereitstellung eines Authentifizierungssystems lediglich die auf offenen Standards basierende Managed Services-Lösung von Verisign erforderlich, wodurch die Markteinführung beschleunigt und die Kosten pro Anwender deutlich reduziert werden.

Wenn Mobiltelefone als kostenlose Möglichkeit zur Erzeugung von VIP Anmeldeinformationen genutzt werden, lassen sich die Kosten für die Einführung weiter reduzieren, weil keine zusätzlichen Geräte wie zum Beispiel Tokens ausgegeben werden müssen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2020719 / Smartcard und Token)