Suchen

Gratis-Leitfaden soll IT-Anwender für Gefahren sensibilisieren IT-Sicherheit und Datenschutz geht alle Mitarbeiter etwas an

| Redakteur: Stephan Augsten

Als neuestes Mitglied des Vereins Deutschland sicher im Netz hat die Datev einen kostenlosen Leitfaden zum sicheren Umgang mit der IT erstellt. Das Dokument richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen sowie deren IT-Anwender und soll den Einstieg in die Themen Datenschutz und Datensicherheit vereinfachen.

Firmen zum Thema

Der kostenlose Leitfaden zum sicheren Umgang mit IT für Unternehmen bietet einen Einstieg ins Thema Datenschutz und Datensicherheit.
Der kostenlose Leitfaden zum sicheren Umgang mit IT für Unternehmen bietet einen Einstieg ins Thema Datenschutz und Datensicherheit.
( Archiv: Vogel Business Media )

Es ist allgemein bekannt, dass die zunehmende Vernetzung sowohl Chancen als auch Gefahren mit sich bringt. Trotzdem verweigern sich Anwender häufig den Anweisungen des Security-Verantwortlichen; zumindest, wenn sie nicht um die Gefahren wissen, die mit den jeweiligen digitalen Geschäftsprozessen und dem Internet einhergehen.

Bei der Sensiblisierung für das Thema IT-Sicherheit soll künftig die Broschüre „Sicher im Netz – Leitfaden zum sicheren Umgang mit IT für Unternehmen“ helfen. Auf 122 Seiten erläutert der Leitfaden mögliche IT-Gefahren und gibt konkrete Handlungsempfehlungen.

Um von der aktuellen Entwicklung über konkrete Herausforderungen hinweg bis hin zu IT-Trends eine Brücke zu schlagen, wurde das PDF-Dokument ist in die folgenden vier Bereiche unterteilt:

  • Informationsgesellschaft und Medien – eine Gesellschaft im Wandel
  • IT-Management im Unternehmen
  • Digitale Korrespondenz
  • Technische Entwicklungen und deren Auswirkungen – Geschäftsprozesse im Wandel

Mit der Broschüre löst die Datev als neues Vereinsmitglied von „Deutschland sicher im Netz“ (DsiN) ein konkretes Handlungsversprechen ein. Ziel ist es, die Kompetenz und Eigenverantwortung der einzelnen Nutzer im Unternehmen und am heimischen Rechner zu stärken.

In Unternehmen gibt es laut Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV und Vorstandsmitglied des DsiN, häufig großen Verbesserungsbedarf beim Umgang mit sensiblen betrieblichen Daten. Zwar würden gerade mittelständische Unternehmer großen Wert auf die Vertraulichkeit etwa ihrer Finanzdaten legen. „[Trotzdem] ist ihnen vielfach nicht bewusst, wie einfach es für Kriminelle ist, über das Internet in das Firmennetzwerk zu gelangen und dort Daten zu stehlen oder zu manipulieren“, warnt Kempf.

Als stellvertretender DsiN-Vorstandsvorsitzende ergänzt Achim Berg: „Oft verfügen mittlere und kleine Unternehmen weder über ein Sicherheitskonzept noch wissen sie, welche Lücken in ihrem IT-System existieren.“ Dabei seien die wichtigsten und grundlegenden Maßnahmen bereits durch einen minimalen Aufwand umzusetzen.

Interessierte die Broschüre „Sicher im Netz – Leitfaden zum sicheren Umgang mit IT für Unternehmen“ (PDF, 3 MB) und weitere Informationen auf der Homepage des Vereins Deutschland sicher im Netz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 2042925)