Datensicherheit und Diebstahlschutz bei Notebooks

Schutz vertraulicher Daten durch Verschlüsselung und Remote-Löschung

06.08.2009 | Redakteur: Peter Schmitz

Ohne Datensicherheit geht es nicht bei Firmen-Notebooks. Aber auch wenn das Gerät schon weg ist, gibt es noch Hilfe gegen die Diebe.
Ohne Datensicherheit geht es nicht bei Firmen-Notebooks. Aber auch wenn das Gerät schon weg ist, gibt es noch Hilfe gegen die Diebe.

Laptop-Diebe haben nicht nur in den Ferien Hochkonjunktur und es wird ihnen noch immer viel zu leicht gemacht. Ein prominentes Beispiel ist der Fußballtrainer Christoph Daum. Nachdem ihm vor kurzem das Notebook mit privaten und geschäftlichen Daten gestohlen wurde, fordern die Diebe jetzt 100.000 Euro für die Rückgabe der Daten. Security-Insider.de zeigt Ihnen, wie Sie sich und vor allem ihre Daten vor Diebstahl schützen können.

Alle paar Sekunden wird in Europa ein Laptop gestohlen und mit ihm die darauf gespeicherten Daten. Während für Privatpersonen meist der materielle Schaden durch den Diebstahl des Laptops schwerer wiegt sind es für ein Unternehmen in der Regel die Daten, deren Verlust wirklich schmerzt.

Angefangen von vertraulichen E-Mails, über Verträge, Projektbeschreibungen, Kalkulationen und Quartalsergebnissen, bis hin zu Firmengeheimnissen, Konstruktionsplänen, vertraulichen Finanzdetails und Kundendatenbanken mit Millionen persönlicher Daten sind schon ungesichert auf Laptops gespeichert und mit den Geräten gestohlen worden.

Dass der Diebstahl eines Laptops schlimme Folgen haben kann sollte inzwischen also eigentlich bei jedem IT-Leiter und Administrator angekommen sein. Müsste man sich also eigentlich nicht mehr fragen ob man etwas dagegen tut, sondern nur noch, was man dagegen tun kann.

Verschlüsseln, verschlüsseln, verschlüsseln!

Man kann es eigentlich nicht oft genug wiederholen, eine Verschlüsselung der Daten auf dem Laptop ist unerlässlich und absolute Mindestanforderung für die Datensicherheit. Auf welche Lösung man dabei setzt und welches Sicherungskonzept dahinter steht bleibt dem Administrator überlassen und sollte je nach den Anforderungen des Unternehmens entschieden werden.

So muss beispielsweise frühzeitig geklärt sein, ob man Key-Recovery-Lösungen benötigt, ob nur einzelne Daten, Datenpartitionen oder gleich die ganze Festplatte verschlüsselt werden sollen und ob die Entschlüsselung mittels Passwort oder Token-System passieren soll.

Oft reichen schon die Bordmittel von Windows Vista, oder neuerdings Windows 7 aus um für solide Datensicherheit zu sorgen. Während es aber nicht ganz so trivial war, BitLocker unter Windows Vista effizient zu nutzen hat Windows 7 hier jetzt deutlich mehr zu bieten, denn BitLocker für Windows 7 verschlüsselt jetzt auch USB-Sticks und –Festplatten.

Will man zusätzlichen Schutz unabhängig vom Betriebssystem oder unter Windows XP, dann ist gerade bei kleineren Unternehmen auch die Freeware TrueCrypt einen Blick wert. Die Software sichert entweder nur Daten in virtuellen Laufwerken, oder auf Wunsch auch die ganze Systempartition, inklusive Pre-Boot-Authentication.

Professionelle Lösungen zur Unternehmensweiten Datenverschlüsselung gibt es in verschiedensten Preis- und Leistungsklassen. Einige namhafte Hersteller solcher Unternehmenslösungen sind beispielsweise PGP und Utimaco.

Seite 2: Den Dieben auf der Spur mit modernen Tracking-Lösungen

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2040432 / Verschlüsselung)