Suchen

Security-Features im Internet Explorer 8

SmartScreen, XSS-Filter, InPrivate-Modus und andere Funktionen im IE8

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Internet Explorer 8 sorgt für Domänenklarheit

Phishing ist nach wie vor ein ernst zu nehmendes Problem, auch wenn die Sensibilität für dieses Thema in den letzten Jahren bei vielen Nutzern gewachsen ist. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nennt Erkennungsmerkmale von Phishingsites:

  • Oft fehlt in der Adresszeile des Browsers das Kürzel „https://“, das eine gesicherte Verbindung signalisiert. Allerdings kann in manchen Fällen auch das gefälscht werden.
  • In der Adresszeile erscheinen Internetadressen, die den echten ähnlich sind, aber unübliche Zusätze enthalten.
  • Auf der Login-Seite werden TAN-Codes abgefragt.
  • Das Sicherheitszertifikat, erkennbar durch das Schloss-Symbol in der Statusleiste, fehlt oder ist gefälscht.

Beispielsweise werden einer Original-URL wie www.xbank.com Zahlen untergejubelt (www.135x-bank.com) oder Zusätze eingefügt. In letzterem Dall taucht der Ausdruck „x-bank“ in der URL nur als 3rd-Level-Domain auf, während der Zusatz „Servicestelle“ als 2nd-Level-Domain angemeldet wurde: www.x-bank.servicestelle.de.

Genau in diese Kerbe schlägt die Domänen-Hervorhebung im Internet Explorer 8. Hierbei wird stets der eigentliche Domainname, also im Beispiel „Servicestelle.de“ in der Adresszeile optisch hervorgehoben.

Das Ampelprinzip gegen das Handtaschen-Missverständnis

Das Ampelprinzip bei SSL-Verschlüsselungen, das schon zum IE 7 eingeführt wurde, hat sich bewährt. Auch in Version 8 wird das URL-Feld im Browserfenster bei SSL-gesicherten Transaktionen grün eingefärbt, wenn die Identität des Websitebetreibers von einem Trustcenter bestätigt wird. Bei einer roten Färbung besteht hingegen Phishing-Gefahr, weil kein gültiges Zertifikat vorliegt.

Das SSL-Symbol Schloss hingegen wurde von vielen Nutzern nicht verstanden. Es war nicht an einer optimalen Position im Blickfeld des Anwenders, außerdem zu klein – und letztlich war vielen Anwendern gar nicht klar, dass es sich hierbei auch um einen Identitätsnachweis handelt. Einige User erkannten in dem Symbol statt des Schlosses eine Handtasche, wie Nutzerbefragungen ergaben.

Seite 4: Privatsphäre garantiert

(ID:2040623)