Forensik-Tool Elcomsoft Phone Password Breaker

Tool knackt verschlüsselte BlackBerry- und iPhone-Backups

30.09.2010 | Redakteur: Peter Schmitz

Elcomsoft Phone Password Breaker knackt ab sofort neben iPhone und iPad Inhalten auch verschlüsselte BlackBerry Backups.
Elcomsoft Phone Password Breaker knackt ab sofort neben iPhone und iPad Inhalten auch verschlüsselte BlackBerry Backups.

Mit dem neuen Tool Elcomsoft Phone Password Breaker haben Forensiker und Strafverfolgungsbehörden jetzt die Möglichkeit passwortgeschützte Backups von Apple iPhone / iPod Touch-Geräten und BlackBerry-Smartphones zu entsperren. Durch die BlackBerry-Unterstützung in ihrem Password Recovery Tool ermöglicht ElcomSoft forensischen Zugriff auf verschlüsselte Daten sowohl in Apple wie auch in BlackBerry-Geräten

Elcomsoft Phone Password Breaker ermöglicht forensischen Zugriff auf geschützte Informationen in einer Reihe von Apple und BlackBerry-Smartphones durch die Wiederherstellung des ursprünglichen Plain-Text-Passworts und Entschlüsselung der verschlüsselten Informationen, einschließlich gespeicherter Nachrichten, E-Mails, Kontakte und Kalenderdaten, Web-Browser Verlauf, Voicemail, E-Mail-Konten und Einstellungen.

Ausgestattet mit Brute-Force- und modernsten Wörterbuch-Attacken mit einer breiten Palette von Permutationen kann Elcomsoft Phone Password Breaker auf einer modernen Quad-Core-CPU bis zu einer Million Passwörter pro Sekunde für BlackBerry Backups ausprobieren. Das Tool nutzt GPU-beschleunigte Passwortentschlüsselung für alle Apple-Geräte mit iOS einschließlich aller bisherigen Generationen von iPhone, iPod Touch und iPad; auch die neueste Generation von iPhone 4 und iOS 4.1 unterstützt Elcomsofts Tool. Die GPU-Beschleunigung wird automatisch aktiviert, wenn das Programm eine oder mehrere unterstützte ATI- oder NVIDIA-Grafikkarten entdeckt.

Elcomsoft Phone Password Breaker funktioniert auch ohne dass Apple iTunes oder die BlackBerry Desktop Software installiert ist.

Schwachstelle BlackBerry Backups

Der Hersteller Research in Motion (RIM), empfiehlt Unternehmen die BlackBerry einsetzen, dass stets aktuelle Backups vorgehalten werden, um die Wiederherstellung von Gerätedaten im Falle eines Diebstahls, Verlusts, der Beschädigung von Daten oder Hardwarefehler zu ermöglichen.

BlackBerry-Backups enthalten wichtige Informationen, die auf dem Gerät gespeichert sind, wie E-Mail-Konten und Passwörter, Anruflisten, Kalender, Termine, Kontakte und weitere Informationen wie z.B. den Browser Verlauf einschließlich der URLs der besuchten Websites. Der Zugang zu Informationen, die in BlackBerry-Backups gespeichert sind kann entscheidend sein für strafrechtliche Ermittlungen und ist bei Forensikern sehr gefragt.

BlackBerry wichtigster Player im Smartphone Markt

In Nordamerika entfallen 39,3 Prozent aller Smartphones auf BlackBerry, Apple hält den zweiten Platz mit einem Anteil von 23,8 Prozent. Weltweit nimmt die BlackBerry-Plattform etwa 20,8 Prozent am Smartphone-Markt ein. Research in Motion (RIM) hat Berichten zufolge verkaufte allein im zweiten Quartal 2010 mehr als 12,1 Millionen BlackBerry Einheiten verkauft ein Anstieg von 45 OProzent gegenüber dem Vorjahr. Die gesamte Kundenbasis ist Weltweit mehr als 50 Millionen BlackBerry-Nutzer.

„Durch die Unterstützung von BlackBerry-Smartphones kann ElcomSoft jetzt den Großteil des Smartphone-Markts abdecken“, kommentiert Vladimir Katalov, ElcomSoft CEO. „Elcomsoft Password Breaker Phone ist das erste kommerzielle Produkt, das Passwort-geschützte BlackBerry Backups entsperren kann und bleibt das einzige Produkt auf dem Markt, das Zugriff auf iPhone-Backups ermöglicht und Keychains entschlüsseln kann“.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2047449 / Verschlüsselung)