Elcomsoft System Recovery

Tool knackt Windows Systeme mit UEFI-Bios

| Redakteur: Peter Schmitz

Elcomsoft System Recovery (ESR) ermöglicht den Zugriff auf geschützte Windows-Systeme, auch wenn der PC oder das Tablet über ein UEFI verfügt.
Elcomsoft System Recovery (ESR) ermöglicht den Zugriff auf geschützte Windows-Systeme, auch wenn der PC oder das Tablet über ein UEFI verfügt. (Bild: Elcomsoft)

Elcomsoft System Recovery ist ein Programm für IT-Security-Spezialisten und forensische Ermittler, um Zugriff auf Windows-Konten eines Benutzers zu erhalten. Das Programm ermöglicht es, Passwörter von Windows- und Microsoft-Konten wiederherzustellen oder sofort zurückzusetzen. Die neue Version bietet komplette UEFI-Unterstützung für 32-Bit- und 64-Bit-Systeme und erlaubt so den Einsatz des Tools mit Windows-Tablets, Convertibles und Hybridgeräten.

Das Forensik-Tool Elcomsoft System Recovery ermöglicht die Wiederherstellung von Systempasswörtern und das Zurücksetzen von Konten. Durch die Wiederherstellung der Original-Passwörter wird Experten Zugang zu EFS-verschlüsselten Daten gewährt, während das Zurücksetzen von Passwörtern eine einfache Anmeldung ermöglicht. Elcomsoft System Recovery kann verwendet werden, um gehashte Passwörter von Microsoft-Konten zu exportieren, so dass Brute-Force-Angriffe auf Original- und Klartext-Passwörter offline ermöglicht werden.

Elcomsoft System Recovery kann auch dann verwendet werden, wenn die ursprüngliche Windows-Installation gesperrt ist. Ausgestattet mit einer lizenzierten Windows PE-Umgebung gewährt es sofortigen Zugriff auf Benutzer- und Administratorkonten. Die Boot-Umgebung ist mit einer Reihe von zusätzlichen Treibern ausgestattet, um die neuesten oder auch ältere Legacy-Hardware-Konfigurationen einschließlich PCs mit Chipsatz der neuen Generation zu unterstützen. Bisher hatte Elcomsoft System Recovery nur Systeme mit Legacy-BIOS unterstützt. Viele neue Geräte, ausgestattet mit 64-Bit-Chipsätzen, wie Windows-Tablets, Convertibles und Hybridgeräte, verwenden allerdings ausschließlich UEFI-Bootloader. Damit diese Geräte von externen Medien aus gebootet werden können, ist eine korrekte UEFI-Konfiguration erforderlich.

Die neue Version unterstützt UEFI-Bootloader nun sowohl für 32-Bit- als auch für 64-Bit-Geräte. Kunden, die die neueste Version von Elcomsoft System Recovery verwenden, können verschiedene Arten von bootfähigen Medien erstellen, die 32-Bit-BIOS, 32-Bit-UEFI und 64-Bit-UEFI mit einschließen.

"Die Aufnahme von UEFI-Unterstützung für 32-Bit-Systeme war der am wenigsten offensichtliche Entscheidung, die wir für diese Version getroffen haben", erklärt Vladimir Katalov, Geschäftsführer von Elcomsoft. "Während die meisten UEFI-Systeme nur 64-Bit-Systeme unterstützen, fanden wir, dass die Mehrheit der Windows-Tablets und Convertibles mit bestimmten Ultra-Low-Power Intel Atom-Chipsätzen nur 32-Bit-Versionen von Windows ausführen können. Wir haben f estgestellt, dass diese Geräte weder in der Lage sind, von 64-Bit-Medien zu booten, noch unterstützen sie den Legacy-BIOS-Modus. Aus diesem Grund haben wir ein neues 32-Bit-UEFI-Modul integriert, um auch solche Konfigurationen unterstützen zu können. Um dieses Problem zu beheben, brachten wir ein Update zu Elcomsoft System Recovery heraus, das nicht mehr nur auf Legacy-BIOS-Computer beschränkt ist.“

Elcomsoft System Recovery läuft auf allen 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows XP, Vista, Windows 7, 8, 8.1 und 10, sowie auf den entsprechenden Windows-Server-Versionen. Das Tool unterstützt lokale, Active Directory- und Microsoft-Konten. Die neue Version ist ab sofort verfügbar, die Standardedition kostet ab 99 EUR, die Professional Edition ab 299 EUR.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44113040 / Tools)