Suchen

Plattformübergreifender VPN-Client bei Kerio WinRoute Firewall 6.6 UTM-Lösung für Windows mit kostenlosen VPN-Client

| Redakteur: Peter Schmitz

Die neue Version 6.6 der Kerio WinRoute Firewall enthält jetzt von Haus aus ein VPN-Client für Windows, Mac OS X und Linux enthalten. Dieser ermöglicht es mobilen Mitarbeitern, sich von unterwegs aus sicher mit dem Unternehmensnetz zu verbinden. Außerdem kann der VPN-Client als Dienst auf externen Servern diese über einen sicheren Tunnel an das Unternehmensnetz anbinden. Für den Einsatz des neuen VPN-Client fallen keine zusätzlichen Lizenzkosten an.

Firma zum Thema

Unified-Threat-Management-Lösung für Windows bringt kostenlosen VPN-Client für Windows, Mac OS X und Linux.
Unified-Threat-Management-Lösung für Windows bringt kostenlosen VPN-Client für Windows, Mac OS X und Linux.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der neue plattformübergreifende VPN-Client der Kerio WinRoute Firewall 6.6 lässt sich besonders einfach installieren und konfigurieren. Dabei ist die Software auf den Clients nach der Installation umgehend einsatzbereit. So können dann sowohl die eigenen Mitarbeiter als auch Partner und externe Dienstleistern, sicher über das Internet auf Ressourcen im Unternehmen wie beispielsweise webbasierte Intranet-Anwendungen, Dokumente, E-Mails oder Datenbanken zugreifen. Jeder Benutzer kann dabei mit individuellen Zugriffsrechten ausgestattet werden.

Praktisch am neuen VPN-Client der WinRoute Firewall 6.6 ist, dass er eine so genannte persistente Verbindung zum Unternehmensnetzwerk erlaubt. Dabei konfiguriert der Administrator den Client so, dass dieser automatisch beim Hochfahren eines Rechners einen VPN-Tunnel zum Unternehmensnetzwerk aufbaut und sich der Benutzer dort nicht mehr explizit anmelden muss. Zudem können Unternehmen den VPN-Zugang zum Unternehmensnetz auf bestimmte Server beschränken und somit sicherstellen, dass sich mobile oder externe Mitarbeiter nur mit dem eignen Firmennetzwerk verbinden können.

Extrem nützlich ist auch, dass der Kerio VPN-Client außerdem auch noch als Dienst auf externen Servern laufen und von dort aus einen persistenten und verschlüsselten Tunnel zum Unternehmensnetz aufbauen kann. Entfernte Mac-, Linux-oder Windows-Server wie beispielsweise Datenbank-oder Webserver sind so aus dem Unternehmensnetz auch nach einem Neustart erreichbar, da der VPN-Client nach einem Reboot sofort wieder eine Verbindung zum Firmennetz herstellt.

Der neue VPN-Client für Mac OS X und Linux ist eine komplette Neuentwicklung von Kerio, während der Windows-Client und der in die Kerio WinRoute Firewall integrierte VPN-Server komplett überarbeitet wurden. Die Lizenzkosten für den Kerio VPN-Client sind bereits im Preis der Kerio WinRoute Firewall enthalten.

UTM-Schutz für KMUs

Neben den VPN-Funktionen prüft die Kerio WinRoute Firewall den Datenverkehr am Internet-Gateway auf Viren, filtert dort Webinhalte, kann für verschiedene Anwendungen und Benutzer die Brandbreite steuern und verfügt über ein regelbasiertes Zugriffsmanagement. Das integrierte datenbankbasierte Reporting-Modul Kerio StaR erstellt IT-Verantwortlichen eine Übersicht von historischen Netzwerk-und Benutzeraktivitäten und generiert Netzwerkverkehrs-und Nutzungsmuster.

„Gerade in Krisenzeiten suchen Unternehmen nach einer kostengünstigen Lösung, die dennoch umfassende Sicherheit für das Unternehmensnetzwerk bietet. Mit der Kerio WinRoute Firewall erhalten sie eine leistungsstarke UnifiedThreat-Management-Software mit integriertem VPN-Server, die sich einfach installieren und administrieren lässt“, sagt Angelika Benkert, Geschäftsführerin von Querplex. „Der neue VPN-Client lässt kleinen und mittelständischen Unternehmen zudem die Wahl zwischen Windows, Mac OS X und Linux bei der Wahl des Betriebssystems ihrer mobilen Rechner.“

Preise und Verfügbarkeit

Die Kerio WinRoute Firewall 6.6 sowie der Kerio VPN-Client sind ab sofort für Windows 2000, XP, Server 2003 sowie die 32-und 64-Bit-Versionen von Windows Vista und Server 2008 bei allen Kerio Business-Partnern verfügbar. Der Kerio VPN-Client für Apple-Rechner unterstützt alle Intel-basierten Macbooks sowie Mac-Rechner ab Mac OS X 10.4.

Die Basislizenz der Kerio WinRoute Firewall für zehn Benutzer gibt es für 263 Euro in der Standardversion oder für 316 Euro mit einem integrierten Virenscanner von McAfee zur Kontrolle von Web-, FTP-und SMTP-Verkehr. Der neue plattformübergreifende Kerio-VPN-Client für Windows, Mac OS X und Linux ist im Preis der Kerio WinRoute Firewall inbegriffen.

In der Lizenz sind zudem 12 Monate technische Unterstützung per Telefon und E-Mail sowie alle Updates, Patches und neue Versionen innerhalb des ersten Jahres enthalten. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion der Kerio WinRoute Firewall gibt es auf der Herstellerseite zum Download.

(ID:2020629)