Suchen

15 Jahre IT-Grundschutz Vorträge und Praxisberichte zum BSI-Standard für Informationssicherheit

| Redakteur: Stephan Augsten

Zum 15-jährigen Bestehen des IT-Grundschutzes plant das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik eine Jubiläumsveranstaltung. Das für Dienstag, 23. Juni 2009, angekündigte Event in der Stadthalle Bonn/Bad Godesberg umfasst Vorträge sowie Erfahrungsberichte und steht allen Interessierten kostenlos offen. Als Referent ist unter anderem der Bundesbeauftragte für Datenschutz Peter Schaar geladen.

Firmen zum Thema

Innerhalb seines 15-jährigen Bestehens wurde IT-Grundschutz als internationaler Standard für Informationssicherheit anerkannt.
Innerhalb seines 15-jährigen Bestehens wurde IT-Grundschutz als internationaler Standard für Informationssicherheit anerkannt.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die IT-Grundschutz-Methodik wurde 1994 vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik eingeführt. Ziel war es, Behörden und Unternehmen den Aufbau und Betrieb einer sicheren IT-Landschaft zu erleichtern. Heute ist der IT-Grundschutz ein international anerkannter Standard für Informationssicherheit, der permanent weiterentwickelt wird.

Hierfür beobachtet das BSI aktuelle Gefahrentrends und entwickelt präventive Maßnahmen zum Schutz von Informationen und IT-basierten Geschäftsprozessen. Sämtliche Best Practices und Anleitungen werden im IT-Grundschutz zusammengefasst. Auf dieser Grundlage können Behörden und Unternehmen die Sicherheit ihrer IT einschätzen sowie erforderliche Sicherheitsmaßnahmen identifizieren und umsetzen.

Das Angebot umfasst vier Standards, die IT-Grundschutzkataloge sowie zahlreiche Hilfsmittel zur Umsetzung. Dazu zählt beispielsweise das IT-Grundschutztool (GSTOOL), das die Vorgehensweise gemäß BSI vollständig abbildet und bei der Entwicklung entsprechender IT-Sicherheitskonzepte hilft. Auf der Basis von IT-Grundschutz zertifiziert das BSI darüber hinaus Firmen und Verwaltungen nach 7001-a-626958/' class='inf-text__link inf-text__keyword'>ISO 27001.

Das BSI nimmt sich das 15-jährige Bestehen des IT-Grundschutzes zum Anlass für eine Jubiläumsfeier. Im Rahmen der Veranstaltung wird Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz, am Vormittag eine Keynote halten.

Weitere Referenten sind Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Leiter des Bundesamts für Risikobewertung, sowie Gerold Hübner, Government Security Director von Microsoft Deutschland. Für den Nachmittag sind ergänzende Erfahrungsberichte von IT-Grundschutz-Anwendern sowie eine Diskussionsrunde geplant.

Für den Rückblick auf 15 Jahre IT-Grundschutz und den Ausblick in die Zukunft lädt das BSI für Dienstag, 23. Juni 2009, in die Stadthalle Bonn/Bad Godesberg ein. Interessierte finden das Programm zur kostenlosen Veranstaltung „15 Jahre IT-Grundschutz“ auf der BSI-Homepage.

(ID:2022371)