Suchen

Arbeitsmarkt für Security-Spezialisten Zertifizierungen für IT-Sicherheit können sich auszahlen

Redakteur: Stephan Augsten

Qualifizierte und zertifizierte IT-Sicherheitsexperten haben bei Jobsuche und Gehaltsverhandlungen rosige Aussichten, trotz der instabilen Wirtschaftslage. Dies geht aus einer Umfrage des Zertifizierungsanbieters (ISC)² hervor.

Firma zum Thema

IT-Security-Spezialisten sind trotz der schlechten Wirtschaftslage weltweit gefragt. (© Sapsiwai, Fotolia)
IT-Security-Spezialisten sind trotz der schlechten Wirtschaftslage weltweit gefragt. (© Sapsiwai, Fotolia)

Hochqualifizierte und zertifizierte Security-Spezialisten sind auf dem Arbeitsmarkt heiß begehrt, obwohl Unternehmen wirtschaftlich zunehmend unter Druck stehen. Dies geht aus der Studie „Infosec Certification and Security Careers“ hervor, für die im Auftrag von (ISC)² über 2.200 IT-Sicherheitsexperten befragt wurden.

70 Prozent der Befragten gaben an, im Jahr 2011 eine Gehaltserhöhung bekommen zu haben, 55 Prozent rechnen auch 2012 mit Anpassungen nach oben. Momentan sind laut (ISC)² gerade einmal sieben Prozent der IT-Security-Professionals arbeitslos.

Dies ist vor allem auf die Zahl der Neueinstellungen des vergangenen Jahres zurückzuführen: Knapp zwei Drittel der Studien-Teilnehmer bestätigten entsprechende Aktivitäten ihres Arbeitgebers. 62 Prozent der Befragten deuteten an, ihr Unternehmen wolle auch 2012 weitere Sicherheitsspezialisten langfristig binden.

Breites Anforderungsprofil

Gefragt sind vor allem IT-Experten, die sich mit Betriebssystem-Sicherheit und Zugriffskontrolle auskennen. Fachwissen im Security-Management steht auf der Anforderungsliste ebenfalls weit oben, gefolgt von den Bereichen Netzwerk-Sicherheit, sichere Anwendungsentwicklung und Virtualization Security.

Als Anbieter von Security-Zertifizierungen lässt (ISC)² es sich nicht nehmen, die Gehälter geschulter Sicherheitsexperten mit denen nicht zertifizierter zu vergleichen. Demnach verdiene ein durch (ISC)² ausgewiesener CISSP (Certified Information Systems Security Professional) durchschnittlich 98.000 US-Dollar (gut 74.000 Euro) pro Jahr. Ein Security-Mitarbeiter ohne Zertifizierung müsse sich mit gut 15.000 Euro weniger begnügen.

Eine Jobgarantie sind derartige Zertifizierungen deshalb allerdings noch lange nicht, immerhin sind Kosteneinsparungen in der IT-Welt an der Tagesordnung. Dementsprechend flexibel müssen Sicherheitsexperten und andere IT-Mitarbeiter auf mögliche Entlassungen reagieren können.

Die umfassenden Ergebnisse der Studie Infosec Certification and Security Careers finden sich auf der (ISC)²-Website.

(ID:31918110)