EgoSecure Data Protection 11

Einsicht für mehr Sicherheit

| Redakteur: Peter Schmitz

Mit Inventory geht bei EgoSecure Data Protection 11 ein komplett neues Modul an den Start, das Administratoren wichtige Informationen über den Zustand der Hardware liefert.
Mit Inventory geht bei EgoSecure Data Protection 11 ein komplett neues Modul an den Start, das Administratoren wichtige Informationen über den Zustand der Hardware liefert. (Bild: Ego Secure)

EgoSecure stellt die neue Version 11 seiner Sicherheitslösung EgoSecure Data Protection vor. Das Modul Insight wurde optimiert und neue Module und Funktionen wie Inventory und prozessbasierte Verschlüsselung integriert.

Das neue Modul Inventory liefert den Administratoren wichtige Informationen über den Zustand von unter anderem Hardware, Festplatten und Arbeitsspeicher. Darüber hinaus analysiert Inventory auch Veränderungen und macht diese sichtbar. Treten Unregelmäßigkeiten auf, schlägt das System auf Wunsch Alarm.

Das rechtzeitige Wissen über mögliche Ausfälle bestimmter Komponenten erhöht die Sicherheit: Administratoren können frühzeitig agieren und neben größeren Schäden auch verhindern, dass Einfallstore für Angreifer entstehen.

Eine weitere Neuerung ist die prozessbasierte Verschlüsselung. Startet ein bestimmter Prozess den Dateitransfer besteht die Möglichkeit, die Verschlüsselungsart des EgoSecure-Agent zentral vorzugeben. Beim Speichern von Dokumenten, die allgemein lesbar sein sollen, lässt sich die Verschlüsselung für diesen Vorgang aufheben. Auch können bestimmte Verschlüsselungsarten definierten Prozessen zugewiesen werden.

Eine weitere neue Funktion hat EgoSecure für die Verwendung von Surface Pro3-Geräten entwickelt. Eine virtuelle Bildschirmtastatur unterstützt bei der Pre-Boot-Authentication. Die Hardwaretastatur wird somit auch für die sichere Anmeldung in der Pre-Boot-Phase unnötig, der Komfort für die Nutzer der Microsoft-Geräte steigt. In späteren Versionen ist diese Funktion auch für andere Touchscreen-Geräte geplant.

Die einzelnen Modulpreise von EgoSecure Data Protection 11 variieren. So kostet eine Lizenz des Secure Erase Moduls ab 3,60 Euro, der Preis des neuen Moduls Inventory startet bei 7,30 Euro pro Lizenz und das Insight Analysis Modul kostet ab 21,10 Euro pro Lizenz. Alle Modulpreise unterliegen einer Mengenstaffeung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44093132 / Endpoint)