Suchen

Neue Gateway-Lösung für E-Mail-Encryption von Trend Micro Identitäts-basierte Verschlüsselung und Key-Management „In-the-Cloud“

| Redakteur: Stephan Augsten

Security-Hersteller Trend Micro treibt sein DLP-Angebot (Data Loss Prevention) dank der im Januar getätigten Akquisition von Identum weiter voran: Mit dem E-Mail Encryption Gateway 5.0, das noch in diesem Jahr erscheinen soll, können mittlere und größere Unternehmen ihren E-Mail-Verkehr direkt auf dem Internet-Gateway verschlüsseln.

Firma zum Thema

Internet-basiertes Key-Management soll die E-Mail-Verschlüsselung vereinfachen.
Internet-basiertes Key-Management soll die E-Mail-Verschlüsselung vereinfachen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Traditionelle Technologien für die E-Mail- Verschlüsselung sind oft komplex, zeitaufwändig und umständlich. Allein die bloße Erwähnung einer Public Key Infrastructure (PKI) hat Administratoren bisweilen das Blut in den Adern gefrieren lassen. Denn bevor verschlüsselte E-Mails ausgetauscht werden können, gilt es im Vorfeld die Zertifikate zu registrieren und zu verteilen.

Doch vereinfachtes Schlüssel- und Zertifikatsmanagement hat der E-Mail-Verschlüsselung den Weg in die Unternehmen geebnet. Auch Trend Micro will den Aufwand von Vor-Registrierung, Schlüsselmanagement und Administration reduzieren, den herkömmliche Public Key Infrastructure-Technologien (PKI) verursachen.

Trend Micro E-Mail Encryption verwendet eine Identitäts-basierte Verschlüsselung (IBE) in Verbindung mit einem „In-the-Cloud“-Management der Chiffrierschlüssel. Damit wolle man den Kundenwünschen entsprechen, sagt Todd Thiemann, Senior Director of Data Management bei Trend Micro: „Unsere Kunden wünschen sich, dass sie ihre sicheren Nachrichten genauso kontrollieren können wie jede andere E-Mail.“

Integration mit anderen Gateway-Lösungen

Durch Integration mit den Trend Micro Gateway-Lösungen für Messaging-Sicherheit ermöglicht das E-Mail Encryption Gateway umfassenden Inhaltsschutz und E-Mail-Verschlüsselung. Die Bereitstellung von Ver- und Entschlüsselungsservices am Internet-Gateway soll zudem die Interoperabilität mit den E-Mail-Gateway-Sicherheitsprodukten anderer Anbieter garantieren.

Auf Basis der Technologien, die im Januar 2008 von Identum akquiriert wurden, kann das Trend Micro Lösungsportfolio für E-Mail-Verschlüsselung entsprechende Services an unterschiedlichen Orten bereitstellen:

  • Trend Micro Email Encryption Gateway 5.0 für E-Mail-Verschlüsselung am Gateway
  • Trend Micro Email Encryption Client 5.0 für E-Mail-Verschlüsselung von Desktop zu Desktop
  • Email Encryption for InterScan Messaging Hosted Security für gehostete E-Mail-Verschlüsselung

„Für Unternehmen gehört die Sicherheit der E-Mail-Kommunikation zu den kritischen Voraussetzungen. Benötigt werden Lösungen, die für eine Compliance mit den rechtlichen Anforderungen sorgen und trotzdem nur einen minimalen Administrationsaufwand verursachen“, sagt Punit Minocha, Vice President der Data Protection Emerging Business Unit bei Trend Micro

Der E-Mail-Versand ist während der Übertragung zwischen Sender und Empfänger verschiedenen Risiken ausgesetzt. Wird die Vertraulichkeit dieser Kommunikation beeinträchtigt, kann geistiges Eigentum verloren gehen und die Unternehmensreputation Schaden nehmen.

Zudem benötigen Unternehmen heute E-Mail-Verschlüsselung, um den unterschiedlichsten rechtlichen Compliance-Anforderungen Rechnung zu tragen. Dazu gehören zum Beispiel PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard), UK Data Protection Act, Gramm-Leach-Bliley Act (GLBA) und US HIPAA (Health Insurance Portability and Accountability Act).

Mail-Sicherheit in virtueller Appliance

Trend Micro Email Encryption Gateway 5.0 läuft unter VMWare ESX 3.x und ESXi 3.x Umgebungen. Verschlüsselte E-Mails können mit dem Trend Micro Email Encryption Client entschlüsselt werden. Alternativ ermöglicht ein Browser-basierter Reader die Ansicht von verschlüsselten E-Mails, ohne Installation zusätzlicher Software.

Die Markteinführung von Trend Micro Email Encryption Gateway 5.0 ist für den 1. Dezember 2008 geplant. Preise nennt der Hersteller auf Anfrage.

(ID:2017903)