Suchen

ibi Research veröffentlicht Studie zu Security-Konzepten Informationssicherheit geht vor Notfallmanagement

| Redakteur: Stephan Augsten

Während deutsche Organisationen der Informationssicherheit einen hohen Stellenwert attestieren, legen sie auf das Notfallmanagement weitaus weniger Wert. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Informationssicherheits- und Notfallmanagement: Trends 2012“ von ibi Research.

Firma zum Thema

In vielen Unternehmen lässt das Notfallmanagement zu wünschen übrig.
In vielen Unternehmen lässt das Notfallmanagement zu wünschen übrig.

Qualitativ liegt die Notfallplanung in Deutschland hinter der Informationssicherheit zurück, so das Institut ibi research von der Universität Regensburg. Dies ist ein Ergebnis der Studie „Informationssicherheits- und Notfallmanagement: Trends 2012“, die in Kooperation mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationssicherheit (BSI) entstanden ist.

Gut die Hälfte der Befragten schätzt die qualitative Ausgestaltung der Informationssicherheit als sehr gut bis gut ein, beim Notfallmanagement ist nur etwa ein Drittel der Umfrage-Teilnehmer dieser Ansicht. Eine mangelhafte qualitative Ausgestaltung attestieren 6,2 Prozent der Befragten ihrer Informationssicherheit, 14,2 % ihrem Notfallmanagement

Bildergalerie

In diesen Zahlen spiegelt sich bereits der Stellenwert der beiden Bereiche wieder, die Studie konkretisiert dieses Thema noch einmal: 70,4 % der Teilnehmer räumen der Informationssicherheit eine sehr hohe bis hohe Bedeutung ein, dem Notfallmanagement hingegen nur 48,1 %. Im Vergleich der beiden größten Branchen zeigt sich, dass die entsprechenden Teilnehmer trotz Compliance-Vorgaben qualitative Mängel in beiden Bereichen sehen.

Befragte aus der Finanzbranche bewerteten zu 29,2 Prozent ihre Informationssicherheit und zu 37,5 Prozent ihr Notfallmanagement mit befriedigend bzw. ausreichend. 46,3 Prozent der Befragten aus dem öffentlichen Sektor schätzen die Informationssicherheit als befriedigend bis mangelhaft ein, das Notfallmanagement kommt noch schlechter weg (70,2 Prozent befriedigend bis mangelhaft).

Konzepte mit Mehrwert

Das Informationssicherheits- und Notfallmanagement hat den Einschätzungen zufolge aber auch positive Effekte. So sind 47,3 Prozent der Befragten der Ansicht, dass Maßnahmen für die Informationssicherheit die Transparenz im Unternehmen erhöht hätten. Beim Notfallmanagement teilt immerhin noch ein Drittel der Befragten diese Meinung. Jeweils etwa ein Drittel der Teilnehmer glauben, dass beide Themen zu einer Optimierung der Betriebsprozesse beigetragen haben.

Die Studie Informationssicherheits- und Notfallmanagement: Trends 2012 wurde in Kooperation mit dem BSI und dem SecuMedia-Verlag zum zweiten Mal durchgeführt. Befragt wurden Unternehmen verschiedenster Größe und Branchen. Mit 260 validen Datensätzen zählt die Studie laut ibi Research zu einer der größten ihrer Art.

(ID:34706780)