Suchen

Quantum erweitert Scalar-Serie Multi-Faktor-Authentifizierung für Tape Libraries

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Um seine Bandspeichersysteme sicherer zu machen, führt Quantum für die Scalar-i3- und -i6-Reihe eine neue Multi-Faktor-Authentifizierungs-Software ein.

Firma zum Thema

Die neue Multi-Faktor-Authentifizierung soll Tape Libraries der Scalar-Serie von Quantum noch sicherer machen.
Die neue Multi-Faktor-Authentifizierung soll Tape Libraries der Scalar-Serie von Quantum noch sicherer machen.
(Bild: Quantum)

Die neue Software soll vor allem geschäftskritische Offline-Daten vor Ransomware-Attacken schützen. Zudem will Quantum so das Sicherheitslevel für Daten auf Tapes erhöhen und unautorisierte Zugriffe extrem erschweren.

„Tapes sind von Natur aus sicher, dank ihrer getrennten Aufbewahrung, 256-Bit-AES-Verschlüsselung und WORM-Technik“, meint Bruno Hald, Vice President und General Manager für Secondary Storage von Quantum. „Multi-Faktor-Authentifizierung ist eine weitere Möglichkeit, um die Sicherheit von Tapes zu erhöhen – in diesem Fall durch Einsatz einer gängigen, aber bewährten Methode, um noch mehr Schutz beim Zugriff auf kritische Daten zu bieten“, ergänzt er.

Active Vault als Grundlage

Die neue Ergänzung baut auf dem Quantum-eigenen Active-Vault-System auf, das Tapes auch innerhalb einer Library vollständig air-gapped aufbewahrt. Administratoren können Tapes über Policies von Backup- zu Active-Vault-Partitionen transferieren. Letztere hat keine Anbindung an Anwendungen oder sonstige mit dem Host verbundenen Geräte. Die Ergänzung von Multi-Faktor-Authentifizierung sorgt hierbei für zusätzliche Sicherheit.

Mit den Ransomware Protection Packs bietet Quantum diese Technologien in verschiedenen Konfigurationen an. Ziel ist es, möglichst unkompliziert einen sicheren und unveränderlichen Datenspeicher für den Unternehmenseinsatz anzubieten. Die Packs sind ab 9.999 US-Dollar erhältlich.

(ID:46903069)