Cisco Firepower 2100

Skalierbare Next Generation Firewall von Cisco

| Redakteur: Peter Schmitz

Die neue skalierbare Architektur der Cisco Firepower 2100 Series ermöglicht nach Aussage des Herstellers einen bis zu 200 Prozent höheren Datendurchsatz von der Internet Edge bis zum Rechenzentrum.
Die neue skalierbare Architektur der Cisco Firepower 2100 Series ermöglicht nach Aussage des Herstellers einen bis zu 200 Prozent höheren Datendurchsatz von der Internet Edge bis zum Rechenzentrum. (Bild: Cisco)

Mit der Cisco Firepower 2100 Next-Generation Firewall (NGFW) Serie stellt das Unternehmen eine neue skalierbare Architektur vor, die Engpässe vermeiden und eine höhere Effizienz dank verbesserter Management-Tools bieten soll.

Die Cisco Firepower 2100 Series NGFW ist eine Familie aus vier Sicherheitsplattformen (2110, 2120, 2130 und 2140), die einen Durchsatz von 1,9 bis 8,5 Gbps ermöglichen soll. Der Listenpreis für das 1.9 Gbps Firepower 2110 Modell beträgt 10.995 US-Dollar. Die Appliance-Serie ist mit einer Dual Multicore CPU-Architektur ausgestattet, die Verschlüsselungs-, Firewall- und Abwehrmechanismen beschleunigen soll. Jede Firepower 2100-Appliance bietet eine doppelte Port-Dichte mit 10-GbE-Konnektivität im 1RU-Design.

Falsche Konfigurationen und verpasste Warnmeldungen bedrohen zahlreiche Netzwerke, wie der Cisco 2017 Annual Cybersecurity Report zeigt. Um dies zu vermeiden, hat Cisco die lokalen, zentralisierten und Cloud-basierten Management-Tools erweitert. Damit können Unternehmen Prozesse verschlanken und individuelle Anforderungen kosteneffizienter erfüllen.

Zu den neuen Tools zählen Cisco Firepower Device Manager zur lokalen Installation, Cisco Firepower Management Center für zentralisiertes Sicherheitsmanagement und Cisco Defense Orchestrator für Cloud-basiertes Management. Der Firepower Device Manager enthält eine webbasierte Oberfläche zur lokalen Installation der Cisco Firepower NGFW in wenigen Minuten mit Hilfe eines Konfigurationsassistenten. Das Firepower Management Center (FMC) ermöglicht einfaches und umfassendes Sicherheitsmanagement vieler Appliances. Mit dem Cisco Threat Intelligence Director (TID) kann FMC automatisch Tools von Drittanbietern und kundenspezifische Anwendungen integrieren und miteinander abstimmen. Dies bietet einen zusätzlichen Schutz über Sicherheitssensoren auf dem Netzwerk. Der Cloud Defense Orchestrator (CDO) schließlich bietet einfaches, Coud-basiertes Management von Richtlinien. IT-Teams können das Security Policy Management verschlanken und skalieren sowie Richtlinien im gesamten Unternehmen einheitlich erstellen und durchsetzen. CDO bietet nun auch Support für Web Security Appliance v.11 und ist ab sofort in einer europäischen Cloud verfügbar.

„Unternehmen nutzen digitale Geschäftsmodelle und erwarten Cybersecurity-Lösungen, die aktuelle Schwachstellen und Bedrohungen adressieren, ohne die Performance von Anwendungen oder Netzwerk zu beeinträchtigen", erklärt Torsten Harengel, Leiter Security Sales von Cisco Deutschland. „Die neue Cisco Firepower 2100 Series bietet Unternehmen genau diese Art der Sicherheitsarchitektur - ohne Auswirkungen auf geschäftskritische Prozesse."

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44543150 / Firewalls)