Security-Insider Podcast – Folge 46 Wieviel IT-Sicherheit brauchen KMU?

Kurz aber nicht ganz schmerzlos verlief das Gespräch mit unserem diesmaligen Gast im Security-Insider Podcast. Denn wir wollten vom Geschäftsführer eines IT-Dienstleisters nicht nur Sicherheits-Tipps für KMU-Kunden hören; vielmehr interessierte uns auch seine Sicht auf für ihn selbst womöglich existenzgefährdende Supply-Chain-Angriffe.

Firmen zum Thema

Im Podcast erfahren wir, wann und warum KMU nicht bei Abokosten für Sicherheitstools sparen sollten.
Im Podcast erfahren wir, wann und warum KMU nicht bei Abokosten für Sicherheitstools sparen sollten.
(Bild: Vogel IT-Medien)

Als Geschäftsführer eines IT-Dienstleisters konnte uns Klaus Rauberger natürlich ganz genau verraten, welche Sicherheits-Tools ins Basispaket eines jeden Unternehmens gehören. Im Gespräch plaudern wir aber nicht nur über Technik, Awareness und aktuelle Angriffsszenarien bei kleinen und mittelständischen Kunden. Angesichts des diesjährigen Supply-Chain-Angriffs auf Kaseya wollten wir von Rauberger auch wissen, wie er sich selbst absichert und gegen geschäftliche Gefahren für die eigene Organisation wappnet.

Den Security-Insider Podcast gibt es auf Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Deezer, YouTube, Amazon Music / Audible und auf Podimo! Abonnieren Sie den Security-Insider Podcast über den Webplayer oder security-insider.podigee.io.

Im Gespräch mit: Klaus Rauberger

Klaus Rauberger ist seit 2016 CEO bei IT-Dienstleister Computent und verantwortet dort die technische Leitung. Rauberger ist bereits seit 2000 in der Branche unterwegs und betätigte sich zuvor unter anderem als Einzelunternehmer und Software Architect.

Weiterführende Infos zum Podcast-Thema

Sie haben Themenvorschläge und Anregungen für kommende Podcast-Folgen? Schreiben Sie uns eine E-Mail!

(ID:47773344)