Smart Metering

Bevorstehende HSM-Zertifizierung für Utimaco

| Redakteur: Stephan Augsten

Vor dem Hintergrund der Energiewende wird Smart Metering immer wichtiger, die Sicherheit soll dabei von Grund auf gewährleistet sein.
Vor dem Hintergrund der Energiewende wird Smart Metering immer wichtiger, die Sicherheit soll dabei von Grund auf gewährleistet sein. (Bild: Archiv)

Um die IT-Sicherheit in Smart-Metering-Infrastrukturen zu gewährleisten, kommen dort künftig Hardware-Sicherheitsmodule, kurz HSMs, zum Einsatz. Diese müssen in Deutschland die BSI-Richtlinie TR-03109 erfüllen, der HSM-Hersteller Utimaco meldet die bevorstehende Zulassung.

In der Technischen Richtlinie 03109 beschreibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, welche Anforderungen IT-Komponenten im Smart-Metering-Umfeld erfüllen müssen. Dabei werden die Hardware Security Modules auf Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit geprüft.

Aus Security-Sicht definiert die Richtlinie unter anderem „kryptographische Vorgaben für die Infrastruktur von intelligenten Messsystemen“ sowie die Sicherheitskriterien für eine Public Key Infrastructure (PKI). Diese sorgt für die Integrität, Vertraulichkeit und Authentizität von Daten rund um die zentrale Kommunikationseinheit, dem Smart Metering Gateway (SMGW).

In der TR-03109 ist außerdem festgelegt, dass HSM für Smart Metering gemäß der referenzierten Common-Criteria-Schutzprofile zertifiziert oder evaluiert sein müssen. Wichtige Kriterien sind dabei eine hohe Qualität des Zufallszahlengenerators sowie der aktive Tamper-Schutz gegen physische Attacken.

Die HSMs von Utimaco befinden sich nach Herstellerangaben in einer fortgeschrittenen Phase der vorgeschriebenen Begutachtung bei der SCR GmbH in Bonn. Die Zulassung am Ende des Prüfprozesses bescheinigt, dass alle BSI-Vorgaben erfüllt sind und sich beispielsweise für die IT-Architektur von Energieversorgern eignen.

Malte Pollmann, CEO von Utimaco, weiß um die Herausforderungen, die mit der Umstellung auf die intelligenten Stromzähler einhergehen. Eine große Menge an Verbrauchsdaten werde künftig online übermittelt. „Nur mit einem HSM […] lässt sich sicherstellen, dass die Daten nicht in falsche Hände gelangen oder gar Stromnetze manipuliert werden."

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43869727 / Standards)