Suchen

Zwei-Faktor-Authentifizierung Schritt für Schritt So funktioniert 2FA per TOTP mit WEB.DE

| Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Peter Schmitz

Mit WEB.DE bietet nun eine weitere Marke von United Internet die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für Mailkonten an. Wir haben die zusätzliche Sicherheitsoption ausprobiert und unser eigenes Time based One Time Password (TOTP) erstellt.

Firmen zum Thema

Eine Smartphone-App berechnet ein Token, das E-Mail-Nutzer als zusätzlichen Sicherheitsfaktor verwenden können.
Eine Smartphone-App berechnet ein Token, das E-Mail-Nutzer als zusätzlichen Sicherheitsfaktor verwenden können.
(Bild: © irinastrel123 - stock.adobe.com)

Seit Ende Juni können nach den GMX-Nutzern nun auch die WEB.DE-Nutzer ihre E-Mail-Konten per Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) mit einem zusätzlichen Sicherheitsfaktor schützen. Anwender müssen die Funktion selbst aktivieren – wie das funktioniert, erläutern wir Schritt für Schritt in der folgenden Bildergalerie.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 16 Bildern

Als zweiten Faktor nutzt WEB.DE ein Einmalkennwort, das auf dem technischen Standard TOTP (Time based One Time Password) basiert. Um das zusätzliche Passwort zu generieren, benötigen Nutzer eine App für iOS oder Android.

Auf Wunsch erstellt WEB.DE zusätzlich anwendungsspezifische Passwörter. Die kommen immer dann zum Einsatz, wenn Nutzer zwar nicht auf 2FA verzichten möchten – zugleich aber auch noch Clients im Einsatz haben, die das Verfahren nicht beherrschen.

Mit den anwendungsspezifischen Passwörtern können Nutzer einzelnen Programmen den Abruf von E-Mail gestatten oder auch wieder gezielt entziehen. Das Webinterface von WEB.DE zeigt dabei auch an, ob und wann das jeweilige Kennwort (zuletzt) genutzt wurde.

(ID:46030989)

Über den Autor