Suchen

Neue Bedrohungserkennung Die beste Defensive ist eine gute Offensive

| Redakteur: Peter Schmitz

Adaptive Sicherheit steht ganz oben auf der CIO-Agenda. Doch während die Digitalisierung enorme Chancen für das Unternehmenswachstum bereithält, stellt sie aufgrund von Internetkriminalität auch ein großes Risiko dar. Internetkriminalität war 2016 das zweitmeist gemeldete Wirtschaftsdelikt.

Firma zum Thema

Unternehmen müssen 2017 bei Cyber-Angriffen in die Offensive gehen und moderne, adaptive Sicherheitsarchitekturen nutzen.
Unternehmen müssen 2017 bei Cyber-Angriffen in die Offensive gehen und moderne, adaptive Sicherheitsarchitekturen nutzen.
(Bild: Pixabay / CC0 )

Während die Anzahl und Raffinesse der Cyberattacken zunimmt, wird eine wirksame Unternehmenssicherheit immer essentieller. Die traditionelle (reaktive) Methode, welche darauf vertraut, dass Antiviren-Software und Firewalls die Perimeter beschützen und auf Attacken reagiert, ist einfach nicht gut genug, meint Mark Barrenechea, CEO und CTO, OpenText.

„Unter der Annahme, dass das eigene Netzwerk ständig angegriffen wird, werden Unternehmen 2017 in die Offensive gehen. Organisationen werden, um Cyberangriffen und Informationslecks zuvorzukommen, adaptive Sicherheitsarchitekturen mit kontinuierlicher Echtzeitüberwachung, Big Data und Analytik implementieren. Diese neue Sicherheitsgeneration wird vorbeugende Informationen liefern, welche notwendig sind, um Anomalien und potentielle Bedrohungen zu enthüllen und Risiken zu priorisieren.“ so Barrenechea weiter.

(ID:44472728)