Security im neuen Microsoft Betriebssystem

Windows 10 Sicherheit im Überblick

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Peter Schmitz

Windows 10 hat viele neue Sicherheitsfunktionen, wie z.B. Optimierungen für eine sichere Anmeldung, Unterstützung für Biometrie, effizientere Updates und bessere Datenschutz-Einstellungen.
Windows 10 hat viele neue Sicherheitsfunktionen, wie z.B. Optimierungen für eine sichere Anmeldung, Unterstützung für Biometrie, effizientere Updates und bessere Datenschutz-Einstellungen. (Bild: Microsoft)

Mit Windows 10 will Microsoft auch im Bereich der Sicherheit deutlich aufrüsten. Das neue Betriebssystem bietet einige interessante Sicherheitsfeatures und lässt sich deutlich sicherer betreiben als seine Vorgänger. Wir zeigen die wichtigsten Neuerungen.

Microsoft bietet mit Windows 10 die Möglichkeit Multifaktor-Authentifizierung zu verwenden und sich mit Gesichtserkennung anzumelden. Dazu wird auf neue Technologien gesetzt. Windows 10 unterstützt die Verwendung neuer Kameras zur 3D-Gesichtserkennung.

Außerdem lassen sich Kombinationen von PIN, Gesichtserkennung und mehr verwenden. Neben der Gesichtserkennung wurde auch die Verwendung von Fingerabdrücken verbessert. Nicht erlaubte Apps lassen sich in Windows 10 blockieren. Hier arbeitet Windows 10 mit Signaturen in den Anwendungen.

Windows 10 ist da! Erste Eindrücke, direkt vom offiziellen Launch Event in Berlin sehen Sie in dieser Bildergalerie.

SSO mit Windows Hello, Passport und Gesichtserkennung realisieren

Zusammen mit der neuen Windows Hello-Funktion, also der Anmeldung mit Gesichtserkennung oder Fingerabdrücken, stellt Microsoft auch „Microsoft Passport“ zur Verfügung. Dabei handelt es sich um die Möglichkeit die Anmeldedaten von Windows Hello auch in Apps und Clouddiensten zu nutzen. Unternehmen erhalten dadurch die Möglichkeit die Anmeldungen sicherer zu gestalten und gleichzeitig Single-Sign-On-Szenarien mit den neuen Technologien umsetzen zu können.

Azure Active Directory mit Windows 10 Enterprise

Mit Windows 10 haben Unternehmen außerdem die Möglichkeit Arbeitsstationen direkt an Azure Active Directory anbinden zu können. Die Anbindung kann sogar von Anwendern direkt erfolgen. Dazu stellt Windows 10 Enterprise die Möglichkeit zur Verfügung über den Installationsassistenten eine Anbindung an Azure Active Directory vorzunehmen. Vorteil dabei ist die Möglichkeit auch hier SSO-Szenarien zu konfigurieren. Anwender können von überall mit dem Azure Active Directory Application Proxy auf Unternehmensressourcen zugreifen.

Welche neuen Sicherheits-Features für Unternehmen mit Windows 10 hinzugekommen sind, sehen Sie in der obenstehenden Fotostrecke.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43536295 / Betriebssystem)