Malware-Scan per Rescue Disk

Antivirus Boot CDs im Test – System und Dateien im Notfall retten

Seite: 2/6

Firmen zum Thema

AVG Rescue CD

AVG Rescue CD (Archiv: Vogel Business Media)

Das ISO-Abbild der AVG Rescue CD 100.x umfasst 80 Megabyte (MB). Angaben zu den Systemvoraussetzungen sind auf der AVG-Homepage nicht zu finden.

Wird der PC mithilfe der Linux-Live-CD gebootet, so erscheint ein rudimentäres, englisches Graphical User Interface (Text-GUI siehe Screenshot). In den Lizenzbedingungen wird zunächst einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Antivirus-Scan nur für private Zwecke erlaubt ist. Im nächsten Schritt bietet die Rettungs-Disk dem Anwender ein automatisches Update der Virendefinitionen an.

Zusätzlich zum Virenscanner enthält die AVG Rescue CD einen Datei-Manager und einen Registry-Editor. Darüber hinaus sind eine Funktion zur Rettung von bootfähigen Partitionen und ein Tool zur Datenwiederherstellung im Lieferumfang enthalten.

Diverse Gefahrenkategorien, Tracking Cookies inklusive

Die Antivirus-Engine nutzt auf Wunsch des Users nicht nur Signaturen, sondern auch eine heuristische Virenerkennung. In den Scan-Optionen kann der Anwender einstellen, ob die Scan-Engine auch Archive untersuchen soll. Bei Bedarf meldet der Scanner sowohl Archiv-Bomben als auch Passwort-geschützte Dateien.

Zur Erkennung unerwünschter Programme (PUP) wie Adware oder Dialern bietet die Lösung zwei Möglichkeiten an. Die Einstellung PUP2 lädt ein erweitertes Set– einen Hinweis darauf, welche Programme damit gemeint sind (bspw. Hoaxes), sucht man dabei aber vergeblich. Bei Bedarf erkennt die Engine auch Tracking-Cookies und Dateien mit versteckten Dateiendungen sowie Dokumente, die Makros enthalten.

Im Rahmen des On-Demand-Scan des Systems kann der Anwender frei wählen, ob er infizierte Dateien umbenennen oder löschen möchte. Die beiden Möglichkeiten lassen sich wahlweise auf alle Dateien, Gruppen oder auf jede Datei einzeln anwenden. Im Testlauf scannte die AVG Rescue CD laut Berichtsfunktion 126.023 Dateien und benötigte dafür knapp 99 Minuten.

Inhalt

  • Seite 1: Notnagel Rescue Disk
  • Seite 2: AVG Rescue CD
  • Seite 3: Avira Antivir Rescue System
  • Seite 4: F-Secure Rescue CD
  • Seite 5: Kaspersky Rescue Disk
  • Seite 6: Fazit

(ID:2049487)