Clavister MFA

Multi Factor Authentication mit Clavister

| Redakteur: Peter Schmitz

Clavister MFA ist kompatribel mit den Clavister OTP-Tokens, Hardware Dongles von Drittanbietern und Systemen wie Google Authenticator oder Microsoft Authenticator.
Clavister MFA ist kompatribel mit den Clavister OTP-Tokens, Hardware Dongles von Drittanbietern und Systemen wie Google Authenticator oder Microsoft Authenticator. (Bild: Clavister)

Security-Experte Clavister führt ein neues System zur Multi-Faktor-Authentifizierung ein, das die Sicherheit für Unternehmensnetze und die einzelnen digitalen Identitäten signifikant erhöhen soll. Clavister Multi Factor Authentication (MFA) besteht aus der Serveranwendung Clavister MFA Server, der mobilen App Clavister Authenticator und SMS-basierten Einwegpasswörtern (One Time Password – OTP).

Täglich werden neue Sicherheitslücken in Netzwerkumgebungen und -anwendungen offengelegt. Die Liste der Malwares und Exploits, die diese Lücken schon bei der Nutzeridentifikation ausnutzen, ist lang.

Daher gilt es, für diese Bedrohungen eine Lösung zu finden, die einerseits kosteneffizient ist und anderseits eine unkomplizierte und sichere Identifizierung der User ermöglicht – im besten Fall mit möglichst wenig Mehraufwand für die IT-Administratoren.

IT-Security-Experte Clavister will dieses Problem mit Clavister Multi Factor Authentication entgegentreten. Clavister MFA besteht aus drei separaten Teilen: Clavister MFA Server, Clavister Authenticator und dem SMS One Time Password Service. Zusätzlich können weitere externe Komponenten eingebunden werden.

Der Clavister MFA Server verhindert, dass Cyberkriminelle und unbefugte Personen Zugriff auf ein geschütztes Netzwerk erhalten. Er kommuniziert mit den entsprechenden Clavister Next Generation Firewalls und Nutzerverzeichnissen. Außerdem werden dort alle One Time-Passwörter nachverfolgt. Der Server verfügt zudem über mehrere Möglichkeiten zur Nutzerauthentifizierung. IT-Manager können also eine risikobasierte Auswahl treffen und jeden Nutzer in jeder Situation mit der passenden Methode und dem gewünschten Maß an Sicherheit identifizieren. Dabei kann zum Beispiel die IP-Adresse, von der die Anfrage kommt, oder die Information, die angefragt wurde, eine Rolle spielen.

Der Clavister Authenticator ist eine App für Apple- und Android-Smartphones. Sie generiert alle 30 Sekunden ein neues Passwort für die Kommunikation mit dem Server. Die App zu installieren und einzurichten erfordert keine besonderen Kenntnisse. Sie steht kostenlos zum Download bereit.

Der SMS One Time Password Service wird im Bundle angeboten und stellt eine kostengünstige Alternative zu tokenbasierten Lösungen dar. Die SMS-Lösung ist auf allen Geräten verfügbar und benötigt keine nennenswerte Installation oder Konfiguration.

John Vestberg, CTO bei Clavister, erklärt: „Das gestiegene Interesse an Multi-Faktor-Authentifizierung wurde von mehreren Seiten bestärkt: unter anderem durch gesetzliche Bestimmungen, die den Einsatz dieser Technologie im Onlinebanking verlangen. Unternehmen wissen heute, welche Gefahren einfach gesicherte Zugänge mit Nutzername und Passwort bergen. IT-Verantwortliche müssen sich sicher sein können, dass jemand, der online auf Dienste und Informationen zugreift, auch die Person ist, für die er sich ausgibt. Clavister MFA bietet diese Sicherheit. Außerdem ist Clavister MFA kompatibel mit den Clavister OTP-Tokens sowie weiteren Tokens, wie zum Beispiel Hardware Dongles von Drittanbietern. Auch Systeme wie Google Authenticator oder Microsoft Authenticator können zusammen mit Clavister MFA genutzt werden. Die schnelle Verteilung und Einsatzbereitschaft, die unkomplizierte Handhabung, große Flexibilität und ein skalierbares Lizenzmodell garantieren unseren Kunden ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und geringe Gesamtbetriebskosten.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44160346 / Authentifizierung)