Suchen

Akquise im Security-Markt Watchguard kauft Panda Security

| Autor: Dr. Andreas Bergler

Der Security-Spezialist Watchguard hat eine verbindliche Einigung zur Übernahme von Panda Security bekanntgegeben. Die Lösungen des spanischen Security-Anbieters sollen nach der Übernahme so schnell wie möglich ins Portfolio von Watchguard integriert werden.

Firmen zum Thema

Mit der Übernahme von Panda Security will Watchguard die Bereitstellung und Verwaltung der Netzwerksicherheit vereinfachen.
Mit der Übernahme von Panda Security will Watchguard die Bereitstellung und Verwaltung der Netzwerksicherheit vereinfachen.
(Bild: momius - stock.adobe.com)

Als einen Meilenstein in der Firmengeschichte bezeichnet Watchguard die geplante Akquise des spanischen Anbieters Panda Security. Durch den Zukauf soll die Sicherheitsplattform weiter ausgebaut werden, um das Angebot von der Netzwerksicherheit über Gateway Antivirus, Intrusion Prevention, VPN, Sandboxing und Multifaktor-Authentifizierung bis hin zum Endgeräteschutz zu komplettieren. Vor allem die Endpoint-Security soll um spezifische Produkte und Funktionalitäten von Panda Security erweitert werden. Der spanische Security-Anbieter hat hierfür KI-gesteuerte Prozesse und Services auf Basis gezielter Sicherheitsanalysen entwickelt.

Prakash Panjwani, CEO Watchguard Technologies
Prakash Panjwani, CEO Watchguard Technologies
(Bild: WatchGuard)

Juan Santamaria Uriarte, CEO von Panda Security
Juan Santamaria Uriarte, CEO von Panda Security
(Bild: WatchGuard)

Laut Watchguard-CEO Prakash Panjwani sind mit der Übernahme auf beiden Seiten hohe Erwartungen verbunden. „IT-Sicherheit auf Basis leistungsstarker Werkzeuge rückt auf der Agenda vieler Unternehmen und Reseller weit nach oben. Durch die Zusammenführung der Unternehmen bieten wir unseren Kunden und Partnern künftig noch umfangreichere, qualitativ hochwertige und innovative Leistungsbausteine aus einer Hand.“

Und Juan Santamaria Uriarte, CEO von Panda Security, pflichtet ihm bei: „Wir sind begeistert, mit Watchguard zu fusionieren, da dies unseren Kunden und Partnern ganz neue Möglichkeiten im Hinblick auf die Dimension und den Zugang zum Portfolio eröffnet.“ Nach den behördlichen Genehmigungen soll die Transaktion noch im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

(ID:46402268)

Über den Autor

Dr. Andreas Bergler

Dr. Andreas Bergler

CvD IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien