Suchen

Check Point Full Disk Encryption verschlüsselt Mac OS X 10.6 Snow Leopard Festplattenverschlüsselung für Mac OS X Snow Leopard

| Redakteur: Peter Schmitz

Check Point schützt mit der neuesten Version von Full Disk Encryption (FDE) auch Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Mit wichtigen Sicherheitsfunktionen wie pre-boot-Authentifizierung optimiert die Verschlüsselungslösung die unternehmensweite Datensicherheit und unterstützt eine Vielzahl an Plattformen. Neben Mac OS X gibt es Check Points FDE-Lösung auch für Windows-, Linux- und VMware-basierte Systeme sowie für Symbian-, Windows Mobile- und Palm-basierte Smartphones und PDAs.

Firmen zum Thema

Check Point Full Disk Encryption für Mac OS X Snow Leopard sorgt für mehr Datensicherheit in heterogenen IT-Umgebungen.
Check Point Full Disk Encryption für Mac OS X Snow Leopard sorgt für mehr Datensicherheit in heterogenen IT-Umgebungen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Check Point Full Disk Encryption vereinfacht den Einsatz und das Management von Endpoint Security durch die automatische Verschlüsselung sämtlicher Festplatteninhalte, einschließlich des Betriebssystems sowie bestehenden, temporären und gelöschten System-Files. Durch diese umfassende Absicherung sind die Unternehmensdaten selbst dann vor nicht autorisiertem Zugriff oder Netzwerkattacken geschützt, wenn die Festplatte physikalisch entfernt und beispielsweise in einem anderen Computer eingesetzt wird

Ein wichtiger Sicherheitsaspekt von Check Point Full Disk Encryption ist die pre-boot-Authentifizierung. Die Software fordert Username und Password, bevor sie das Betriebssystem lädt. Check Point FDE unterstützt dabei außerdem Multi-Faktor-Authentifizierungsoptionen wie Zertifikat-basierte Smart Cards oder Tokens.

Mit der zusätzlichen Unterstützung von Snow Leopard ermöglicht Check Point seinen Kunden jetzt die Absicherung unterschiedlicher Betriebssysteme, was sowohl die Implementierung als auch die Nutzung von FDE in gemischten Umgebungen signifikant verbessert. Darüber hinaus bietet Check Points FDE-Lösung zentrale Betriebs-, Management- und Logging-Funktionalitäten. Damit vereinfacht das Produkt die Verwaltung von Policies sowie die Einhaltung von Compliance-Anforderungen und resultiert in einer Reduktion der Total Cost of Ownership (TCO).

„Die Unternehmen müssen sicher stellen, dass über die gesamte Organisation hinweg das gleiche, hohe Maß an Endpoint-Sicherheit gewährleistet ist“, so Klaus G. Meckel, Head of Endpoint Security, EMEA, bei der Check Point Software Technologies GmbH in Ismaning. ”Mit der Unterstützung von Snow Leopard bietet Check Point Full Disk Encryption seinen Kunden eine Lösung für alle Betriebssystemarten, die einfach zu nutzen und zu managen ist und die Endgerätesicherheit im Unternehmen insgesamt erhöht.”

Hohe Skalierbarkeit und plattformübergreifende Sicherheit

Check Points FDE ist auf jede Unternehmensgröße skalierbar und hat sich bereits weltweit in allen wichtigen Branchen und behördlichen Einrichtungen bewährt. Das Produkt ist mit den höchsten Sicherheitszertifikationen ausgezeichnet, einschließlich der International Common Criteria EAL4-, FIPS-140-2 sowie der BITS-Zertifikation. Damit erlaubt die Lösung die schnelle und umfassende Herstellung der Konformität mit globalen Datenschutzgesetzen und anderen gesetzlichen Regelungen.

„Mehr als 85 Prozent unsere Mitarbeiter nutzen Mac OS X als bevorzugte Desktop- und Notebook-Plattform“, so Allen Hancock, Präsident der Mac Consulting Group, Inc. „ Die Stabilität und Flexibilität von Check Point Full Disk Encryption tragen entscheidend zu einem einfachen Management unserer Arbeitsumgebung bei, ohne dass dabei das Maß an Sicherheit für irgendein bei uns genutztes Betriebssystem beeinträchtigt ist.“

(ID:2042671)